• 24,99 €

Beschreibung des Verlags

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Seminargründung in Esslingen wird die Geschichte der staatlichen Lehrerbildung in Württemberg historisch aufgearbeitet. Das Forschungsinteresse richtet sich dabei vorrangig auf das Innovationspotenzial, das von der Neuorganisation der Lehrerbildung in ihren Anfängen ausgeht. In- und ausländische FachexpertInnen liefern wichtige Beiträge zu bedeutsamen Persönlichkeiten und historischen Kontexten und ordnen die Detailfragen in die gegenwärtige Diskussion zur Lehrerbildung ein.

Der Inhalt

Retrospektive auf 200 Jahre Lehrerbildung.- Anfänge staatlicher Lehrerbildung in Esslingen.- Musikalische Bildung am Esslinger Lehrerseminar.- B. G. Denzel und G. A. C. Rieke – 1. und 2. Rektor der Lehrerbildungsanstalt.- Die „Schulmeisterschule“ in Heilbronn

Ort und Gestalt der Lehrerbildung.

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der historischen Bildungswissenschaften sowie der Erziehungswissenschaft/PädagogikBildungsgeschichtlich interessierte LehrerInnen, Studierende, FachexpertInnen
Die Herausgeber

Dr. Thomas Wiedenhorn ist akademischer Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (Arbeitsstelle Schulgeschichte) und habilitiert zur Geschichte der Volksschule in Baden-Württemberg.

Prof. Dr. Ursula Pfeiffer-Blattner ist Prorektorin für Studium und Lehre an der Pädagogischen Hochschule Weingarten mit den Forschungsschwerpunkten Bildungsgeschichte und Erziehungs- und Bildungstheorie.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2013
1. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
159
Seiten
VERLAG
Springer Fachmedien Wiesbaden
GRÖSSE
2.8
 MB

Mehr Bücher von Thomas Wiedenhorn & Ursula Pfeiffer-Blattner