• 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Das houellebecqsche Universum ist eines, in dem sich Individuen in stetiger Konkurrenz miteinander befinden. Allein das (schwindende) Ideal der Liebe könnte aus diesem auf Dauer für alle unbefriedigenden Kreislauf befreien. Bernard Maris’ Buch bietet nicht nur eine fundierte Gesellschaftskritik, sondern auch einen Schlüssel zum Verständnis des Werks eines der wichtigsten Autoren der Gegenwart.

»Dieses kleine, aber feine Buch ist zugleich ein Pamphlet gegen den ökonomischen Liberalismus und eine Würdigung des visionären Talents von Houellebecq.«
VAR MATIN

»Bernard Maris demonstriert, mit welcher Meisterschaft Houellebecq die Auswüchse der kapitalistischen Gesellschaft aufzeigt, die wir heute erleben.«
LE JOURNAL DU MEDECIN

»Kein anderer Schriftsteller hat die ökonomische Malaise, die unsere Epoche vergiftet, so vollständig durchdrungen wie Houellebecq.«
BERNARD MARIS

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2015
21. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
142
Seiten
VERLAG
DUMONT Buchverlag
GRÖSSE
1,5
 MB

Mehr Bücher von Bernard Maris & Bernd Wilczek