• $15.99

Publisher Description

Vor die Wahl gestellt, aus den in alten Papieren, Zeitungen, Zeitschriften, Büchern und Notizzetteln aufgefundenen Gedichten eine Auswahl zu treffen, Gutes von weniger Gelungenem zu trennen oder einfach alles pur in das Bändchen aufzunehmen, entschied ich mich für Letzteres.
Seit Kriegsende schrieb ich von Zeit zu Zeit Gedichte, meist ohne Zweckgebundenheit, nur zum eigenen Vergnügen. Diese Beschäftigung half über depressive Stimmungslagen hinweg, vermochte aber auch, den im Verlauf der Jahre seltener werdenden glücklichen Phasen Produktiv-Kreatives abzufordern.
So sind viele der Gedichte nichts anderes als Reflex des seelischen Zustandes, in dem sich ihr Verfasser zum Zeitpunkt ihrer Entstehung befand, gestatten also einen Einblick in das Auf und Ab meines Innenlebens.
Jede Aussortierung oder gar Bearbeitung hätte diesen Effekt beschädigt .
Walter Baumert
INHALT:
Vorbemerkung
ZUEIGNUNG
Erstes Kapitel Auf der Suche 1945 - 1951
Mein Deutschland 1945
Erste Liebe
Liebeslied
Frühe Liebeserklärung
Tränen und Träume
In einer einzigen Nacht
Unsere Stadt
Herbsttag
Verlorene Generation
Des Kanzlers Vision
Remilitarisierung
Utopia 1951
Zwischen zwei Werktagen
Zweites Kapitel Alles um Liebe 1952 – 1960
In Gedanken an die Geliebte
Traum und Liebe
Liebe unterwegs
Fragmente
Du schläfst
Kleine Blume
So lieb ich dich
Glücklose Liebe
Drittes Kapitel Abschied von den Träumen 1961 – 1963
Lied
Fragen
Glück und Fluch
Ewig
Herbst
Allein
Text für einen Schlager
Fremde Stadt
Wehmut
Lied im Herbst
Gescheitert
Traum und Leben
Erinnerung
Viertes Kapitel Lebensmitte 1965 – 1969
Lebensmitte
Ein Traum
Damals
Flüchtige Liebe
Das Lied vom Glück
Traumbilder
Frage
Wiegenlied
Fünftes Kapitel Zeit der Reife 1970 – 1972
Arbeiterlied
Nekrotische Lebensbetrachtung
Alles vergeht
Rastlos
Erinnerung
Moderne Zeiten
Friedrich Engels Junior
Ballade
Monolog eines Aufsteigers
Der Star
Der Liebediener
Der Bürokrat
An meinen Letzten
Sechstes Kapitel Lebenskrise 1971 – 1975
Wenn Liebe stirbt
Lebt wohl
Dank
Zerstört
Verloren
Ratschlag
Kinderballade
Abschied
Der Alte
Beherzigung
Fragwürdigkeiten
Verbraucht
Siebentes Kapitel Zwischenbilanz 1976 – 1978
Vier Wünsche
Ratschlag
Worte der Sphinx
Das Hexenkind
An die Banausen
Bekenntnis
Nichts oder Alles
Sinngebung
Leitspruch
Ermahnung
Warum
Heimsuchung
Klage
Tragödie einer Ehe
Achtes Kapitel Melancholie 1979 – 1990
Alte Liebe
Lebt wohl
Melancholie
Sternennacht
Ermutigung
Ende und Beginn
Gedanken an die Mutter

GENRE
Fiction & Literature
RELEASED
2012
11 June
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
59
Pages
PUBLISHER
EDITION digital
SELLER
GRIN Verlag GmbH
SIZE
688.2
KB

More Books by Walter Baumert & Ernst Franta