Buchstäblichkeit und symbolische Deutung

Schriften zur Kulturgeschichte der Literatur

    • CHF 170.00
    • CHF 170.00

Beschreibung des Verlags

In diesem grundlegenden Werk geht es um die Darstellung und Interpretation einer Kulturgeschichte der Literatur im Spannungsfeld von buchstäblichem Verstehen und symbolischer Deutung. Ausgangspunkt einer kritischen Diskussion philosophischer und literaturtheoretischer Positionen ist eine Reflexion über das Bild Offenes Buch von Paul Klee. Darauf aufbauend wird eine Poetik der Bedeutungsoffenheit entwickelt, die Philologie als eine Kulturgeschichte der Literatur versteht. An den Leitbegriffen von Poiesis (Philologie als Überlieferungsgeschichte), Katharsis (Philologie als Wirkungsgeschichte) und Aisthesis (Philologie als Deutungsgeschichte) wird das Modell PoiKAi generiert, mit dem sich eine Kulturgeschichte der Literatur schreiben lässt. Umfangreiche Register (Begriffe, Quellentitel, Namen) erschließen das Buch zusätzlich als Enzyklopädie.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2021
31. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
1’145
Seiten
VERLAG
Narr Francke Attempto Verlag
GRÖSSE
20
 MB

Mehr Bücher von Matthias Luserke-Jaqui

2020
2022
2011