Cyber-Seelsorge? Neue Medien und Verkündigung: Chancen und Grenzen

    • CHF 20.00
    • CHF 20.00

Beschreibung des Verlags

Die soziologischen Untersuchungen der letzten Jahre stellen in den heutigen aufgeklärten Zeiten nichtsdestotrotz eine starke religiöse Sehnsucht quer durch die Gesellschaftsschichten fest: Die Suche nach dem Sinn des Lebens hat Hochkonjunktur, esoterische Gruppen und Sekten jeglicher Art boomen. In dem Supermarkt der religiösen Angebote findet jeder eine Religion nach Maß und wenn nicht, dann doch die entsprechenden Bausteine, um sich selbst eine passende zu basteln. Die technischen Möglichkeiten des Internets unterstützen die Verbreitung von Angeboten und Nachfragen. Auch die römisch-katholische Kirche wagt sich zunehmend auf diesem immer noch wenig erforschten Terrain. Im Februar 2002 erschien das Dokument des Päpstlichen Rates für die Sozialen Kommunikationsmittel Kirche und Internet, in dem explizit auf die Problematik des Umgangs mit dem Internet eingegangen wird. In Anbetracht dieser rasanten Entwicklungen suche ich mit dieser Arbeit Antworten auf die Fragen: Ist Seelsorge per Internet möglich und zulässig Wo sind die Grenzen einer solchen Seelsorge und welche neuen Chancen werden ihr durch die technische Potenz des Internets eröffnet Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: sehr gut, Universität Wien (Institut für Moraltheologie), Veranstaltung: Seminar: Cyberethik. Ethische Dimensionen und Problemfelder des Internets, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2012
9. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
14
Seiten
VERLAG
GRIN Verlag
GRÖSSE
380.9
 kB

Mehr Bücher von Valia Kraleva

2004
2003