• CHF 1.00

Beschreibung des Verlags

Dantons Tod ist ein Drama in vier Akten von Georg Büchner. Das Stück ist damit das einzige von Büchners Dramen, das noch zu seinen Lebzeiten veröffentlicht wurde - wenn auch in stark zensierter Fassung. Den historischen Hintergrund des Stückes bildet die Französische Revolution, so dass zumindest eine grobe Übersicht über den Verlauf der Revolution und ein Verständnis der darin handelnden politischen Gruppierungen und der zwischen ihnen auftretenden Konflikte für das Verständnis des Dramas notwendig sind. Der eigentliche Handlungsrahmen des Dramas umfasst dabei nur eine kurze Zeitspanne vom 24. März bis zum 5. April 1794, mithin einen Höhepunkt der so genannten Schreckensherrschaft, in welche die Revolution gemündet war. Wichtig zum Verständnis des Dramas ist der Konflikt zwischen den verschiedenen politischen Fraktionen, die sich im Verlauf der Revolution immer mehr verfeindet hatten. In der Nationalversammlung hielten zunächst die eher gemäßigten Girondisten, auch "Talpartei"" genannt, die Mehrheit. Sie waren zur Kooperation mit dem König bereit. Eine andere Fraktion, die Jakobiner, auch "Bergpartei"" genannt, strebte eine weitaus radikalere Veränderung der Gesellschaft an und forderte die Einführung der Republik.

Karl Georg Büchner (1813-1837) war ein hessischer Schriftsteller, Mediziner, Naturwissenschaftler und Revolutionär. Er gilt trotz seines schmalen Werkes - er starb bereits im Alter von 23 Jahren - als einer der bedeutendsten Literaten des Vormärz.

"

GENRE
Kultur und Unterhaltung
ERSCHIENEN
2017
4. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
102
Seiten
VERLAG
Musaicum Books
GRÖSSE
1.5
 MB

Mehr Bücher von Georg Büchner