• CHF 9.00

Beschreibung des Verlags

Das Weib sei dem Manne untertan
Schon als kleines Mädchen ist die bayrische Fürstentochter Sabina dem Herrscher von Württemberg versprochen. Sie will nicht, doch wen kümmert das, wenn es um große Politik geht? Als Jahre später die Hochzeit mit ungeheurem Prunk begangen wird, ahnt die junge Frau, dass eine furchtbare Ehe auf sie wartet. Denn Herzog Ulrich ist berüchtigt für seine gewalttätigen Launen und seine Eifersucht. Als er in blinder Wut seinen engsten Freund ermordet, schwebt auch Sabina in höchster Gefahr. Sie muss fliehen – ohne ihre Kinder. Ulrich nimmt sich derweil mit Gewalt das Bauernmädchen Maria zur Geliebten. Auch ihr droht der furchtbare Herzog zum Verhängnis zu werden …
«Das Mädchen und die Herzogin lässt Landesgeschichte lebendig werden. Figuren, die bisher nur Fakten aus dem Geschichtsunterricht waren, werden in dem Buch zu Fleisch und Blut.» (Stuttgarter Zeitung)
«Sehr bewegend!» (Neue Woche)

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2009
5. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
512
Seiten
VERLAG
Rowohlt E-Book
GRÖSSE
5
 MB

Mehr Bücher von Astrid Fritz