• CHF 10.00

Beschreibung des Verlags

Der sechzehnjährige, namenlose Elf wird dazu gezwungen, sein eigenes Volk zu suchen. Wenn er es schaffen würde, würde er grenzenlosen Ruhm bekommen und für immer als Held der Elfen gefeiert werden. Doch so einfach das auch klingt, birgt die weite Reise Gefahren und unerwartete Überraschungen. Als er auf den "Mensch" Arok trifft, beginnt für ihn ein neuer Lebensabschnitt, ein Lebensabschnitt mit einem Namen, dem Namen seines Vaters. Mit Hilfe eines Menschen schafft es Nari, in die mystischen Berge zu gelangen, wo der Sage nach die Elfen leben. Das Elfenvolk erwartet ihn bereits, jedoch sind sie mitten in den Vorbereitungen für den Krieg gegen die Menschen und Orks. Die epische Schlacht voller Grausamkeiten beginnt. Ein mächtiger Verbündeter stellt sich auf ihre Seite. Die Schlacht nimmt ein Ende, von dem keine von beiden Seiten begeistert ist. Jedoch findet Nari etwas, das seine Hoffnung nochmals aufkeimen lässt, und gleichzeitig taucht jemand auf, den der Elf am wenigsten erwartet hätte.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2016
4. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
220
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
454.2
 kB

Kundenrezensionen

SirNari ,

Absolut lesenswert

Die folgenden Phrasen stammen aus der Bewertung des Lektorates:

"Das verschollene Volk ist wirklich packender Fantasystoff, der den Leser mitnimmt in den kolossalen Krieg zwischen Menschen, Elfen und Orks."

"Der Roman ist aus personaler Perspektive erzählt, wobei die Reflektorfigur wechselt. Auf diese Weise kann sich der Leser gut in die Protagonisten hineinversetzen."

"Mühle verwendet Alltagssprache und einen übersichtlichen Satzbau, wodurch das Werk gut verständlich ist. Zahlreiche Dialoge verleihen dem Geschehen Leben und machen die Handlung für den Leser präsent."