• CHF 13.00

Beschreibung des Verlags

Eine rasante Liebesgeschichte vor Salzburger Kulisse. 1937: Der junge Schriftsteller Georg aus Berlin bekommt eine Einladung zu den Salzburger Festspielen. Zugleich verweigert ihm die zuständige Behörde jedoch die Devisen. Georg quartiert sich daraufhin kurzerhand in Bad Reichenhall ein, um auf dem Weg des "kleinen Grenzverkehrs" doch noch in den ersehnten Kunstgenuss zu kommen. Schon bald steckt er in Schwierigkeiten, doch zum Glück eilt ihm eine junge Dame zu Hilfe …

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2017
5. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
112
Seiten
VERLAG
Atrium Verlag AG Zürich
GRÖSSE
2.2
 MB

Mehr Bücher von Erich Kästner