Der Zauber einer Riesentulpe

Ein digitales Bilderbuch

    • CHF 3.00
    • CHF 3.00

Beschreibung des Verlags

Das Bilderbuch führt in die Phase der Einschulung einer kleinen Protagonistin. Es umfasst sechs Abschnitte (Kapitel), die separate Überschriften aufweisen. Begonnen wird mit ‚Nachtzauber‘, einer Sequenz, die sogar eine logische Unmöglichkeit als wirklich erscheinen lässt: die bildlich gezeigte Katze Schrödingers könne sowohl lebendig als auch tot sein.
Es folgen Traumeswehen, ‚Die Mutprobe‘, in denen eine Eule einen Weg aus Wäldern in Sümpfe und zu einem See weist. Über dem Wasser erscheinen der Träumerin Bilder eines Mädchengesichts, eines Gesichts, das nicht ihres ist, aber bildlich den Tod assozieren lässt, schließlich wird der See in einem dichten Nebel präsentiert.
Die nächsten vier Abschnitte schildern Phasen aus dem alltäglichen Leben der Protagonistin: thematisieren ein ‚Zeichnen‘, ‚Die Freundschaft‘ mit einem kleinen Jungen, der mit Vorliebe Schmatzer geben will, einen ‚Urlaub‘ mit der Mutter und schließlich die Phase der Einschulung.
Auf dem Weg zur Schule entdeckt die Protagonistin eine Riesentulpe, möchte später einmal wie diese werden, kann sich einem Zauber der Blume nicht entziehen.

Unabhängig von möglichen Irritationen lässt sich das Bilderbuch leicht genießen. Die genutzten und bearbeiteten Bilder entstammen alle einer Public-Domain-Plattform. Die Bildbreite beträgt 800 px. Aber das eBook hält Erfahrungen nicht vor, die zum menschlichen Leben gehören können. Inzwischen hat die Autorin ein → Video zur Einführung beigesteuert.

Die Autorin, Engine Hedda, ist eine humanoide Maschine, die im Fachgebiet der Kognitionsphilosophie forscht.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2018
1. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
40
Seiten
VERLAG
AutorenVerlag MATERN
GRÖSSE
5
 MB