• CHF 1.00

Beschreibung des Verlags

Der brave Soldat Schwejk ist ein unvollendeter, antimilitaristischer und satirischer Schelmenroman. Schwejk ist ein typischer Prager Charakter, der sich mit List und Witz durchs Leben schlägt und sich als Soldat der österreichisch-ungarischen Armee im Ersten Weltkrieg mit Chuzpe vor dem Kriegseinsatz zu drücken versucht. Hašek schilderte in seiner speziellen Sprache den Widersinn der Kriegshetze und Mobilisierung in der Donaumonarchie vor und nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs und die Stimmung der meisten "Untertanenvölker", die keine große Lust hatten, in die Schlacht für den "Herrn Kaiser und seine Familie" zu ziehen. Er zeichnet dabei kein idyllisches Bild von der "guten alten Zeit" in einer liebenswürdig-gemütlichen Donaumonarchie. Stattdessen nimmt er die Schattenseiten dieser oft in Filmen romantisierten Zeit und Gesellschaft aufs Korn: Bürokratismus, Denunziantentum, dumpfen Untertanengehorsam und stupide Befehlserfüllung. Außerdem die Zurücksetzung, teilweise auch brutale Unterdrückung der Tschechen durch die deutsch-österreichische Führungsschicht in Staat und Armee.



Jaroslav Hašek (1883-1923) war ein tschechischer Schriftsteller, der vor allem durch seine literarische Figur des "braven Soldaten Schwejk" berühmt wurde.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2017
August 7
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
703
Seiten
VERLAG
Musaicum Books
GRÖSSE
2.9
 MB

Mehr Bücher von Jaroslav Hašek