• CHF 40.00

Beschreibung des Verlags

Dieses Buch vermittelt die einzigartige Idee hinter der Programmiersprache Lisp. Aus der Verbindung von interaktiver und funktionaler Programmierung entsteht eine Arbeitsstrategie in der Software-Entwicklung, mit der ein Programmierer schneller als mit konventionellen Verfahren einen korrekten, verständlichen und leicht anpassbaren Code entwickeln kann.
Durch die Anwendung algebraischer Methoden auf die wandelbare Sprache Common Lisp lernt der Leser, bekannte Probleme der Anwendungsprogrammierung neu zu denken und dadurch zu präzisen und bündigen Lösungen zu kommen.
Der Autor veranschaulicht an mehreren Beispielen aus der Praxis die Nutzung der Programmiersprache und motiviert den Leser, sich selbst mit Common Lisp zu befassen.

Der Inhalt• Elementares Lisp• Common Lisp• Funktionale Programmierung<• Rekursionsstrukturen• Kategorientheorie• Programmieren mit Morphismen• Metaprogrammierung mit Lisp-Makros• Der metazirkuläre Interpreter
Die Zielgruppe• Informatiker• Software-Entwickler• Praktiker und Mathematiker mit Interesse an funktionaler Programmierung
Der Autor Patrick M. Krusenotto studierte Informatik an der Universität Bonn und ist Systemarchitekt beim Auslandsrundfunk Deutsche Welle.

GENRE
Computer und Internet
ERSCHIENEN
2016
2. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
404
Seiten
VERLAG
Springer Fachmedien Wiesbaden
GRÖSSE
3.1
 MB