• CHF 20.00

Beschreibung des Verlags

Epilepsie, eine Krankheit mit unzähligen Namen und einer langen Geschichte. Der Blick darauf, wie der Status der Epilepsie sich in unserer Geschichte veränderte, ist Inhalt dieser Arbeit. Angefangen bei den ersten Erzeugnissen, in denen die Epilepsie verzeichnet ist, bis ins 20. Jahrhundert hinein soll aus ausgewählten geschichtlichen Fixpunkten und aus der Arbeit markanter Persönlichkeiten eine Linie gezogen werden, die um unsere Behauptung kreist, dass der Umgang mit Formen von Epilepsie seit der alt-griechischen Medizin von Hippokrates bis in die Neuzeit keinen nennenswerten Fortschritt mehr erfahren hat.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2012
3. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
15
Seiten
VERLAG
GRIN Verlag
GRÖSSE
75.3
 kB