• CHF 27.00

Beschreibung des Verlags

Die ganze Palette der Ingrid Noll in Kurzgeschichten: ihr krimineller Witz, ihre warmherzige Lebenserfahrung, ihre bodenständige Beobachtungsgabe. In diesem Buch kommt ein Weiteres hinzu: Autobiographisches, authentisch und nachhallend. Ein Brief an ihre verstorbene Mutter, die Rolle ihres Vaters. Wie sie sich in ihr Enkelkind verliebte. Ihre Kindheit in China. Wie sie sich ihre letzten 24 Stunden wünschen würde und was sie am Altwerden nervt.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2020
22. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
336
Seiten
VERLAG
Diogenes Verlag AG
GRÖSSE
1.5
 MB

Mehr Bücher von Ingrid Noll