• CHF 5.00

Description de l’éditeur

Wenn der Kapitalismus ausser Kontrolle gerät, verfällt der Populismus in Panik, und die Politik wird polarisiert. Die Christdemokratie wurde in friedlichem und geduldigem Widerstand gegen die revolutionären Bewegungen und Totalitarismen der Zwischenkriegszeit im Untergrund aufgebaut. In jener dunklen Zeit gelang es ihr, nach dem Vorschlägen von Schuman, Adenauer, De Gaspari und vielen anderen eine politische Alternative zu bieten. In den Trümmern Europas bauten Frauen und Männer darauf die moderne Rechtsstaatlichkeit auf.


Wie steht es heute um die Christdemokratie? In einer Zeit des neuen Populismus und der politischen Polarisierung ist ihr Erbe kostbarer denn je. Um den heutigen Herausforderungen gerecht zu werden, muss die Christdemokratie aber ihre kulturelle und spirituelle Herkunft kennen. Dann bietet sie angesichts von Konsumismus, sozialen Ungleichheiten, Klimawandel und Migration weiterhin eine strahlende Vision: Eine Demokratie, die auf persönlicher Freiheit und gemeinsamer Solidarität beruht. Wird eine integrale Herangehensweise an die menschliche Person und an ihre Umwelt, die jeden Nihilismus ablehnt, heute noch gehört? Weit entfernt von lauen Kompromissen umreisst der Autor einen starken Konsens mit dem Gemeinwohl im Zentrum.


Damien Clerc, geboren 1981, stammt aus Nendaz in der Schweiz. Er ist Professor für Philosophie sowie politischer Berater und wurde in den Verfassungsrat des Kantons Wallis gewählt. 2018 schloss er bei der Vereinigung IBAKWE in Ruanda eine einjährige Ausbildung in Friedensführung und ganzheitlichem Coaching ab.

GENRE
Politique et actualité
SORTIE
2020
15 septembre
LANGUE
DE
Allemand
LONGUEUR
65
Pages
ÉDITEUR
Clerc
TAILLE
614.7
Ko

Plus de livres par Damien Clerc