• CHF 9.00

Beschreibung des Verlags

»Ein hochaktuelles, spannendes Buch über Toleranz und die Koexistenz der drei

Religionen, die ja bis heute nicht gelingt.« Frankfurter Rundschau


Jerusalem, zur Zeit der Kreuzzüge um 1192: Ein junger Tempelritter rettet Recha, die Tochter des jüdischen Kaufmanns Nathan, aus dem Feuer. Daraufhin richtet Sultan Saladin die schwierigste aller Fragen an Nathan: Welche Religion ist die einzig wahre? Nathan antwortet mit dem berühmten Gleichnis von den drei Ringen – doch wird das den Sultan zufriedenstellen? Außerdem ahnt Nathan nicht, dass ihm inzwischen der christliche Patriarch von Jerusalem und ein moslemischer Hauptmann nach dem Leben trachten ...


Mirjam Pressler erzählt den klassischen Stoff neu – provozierend zeitgemäß, aber nicht ohne Hoffnung für ein friedliches Nebeneinander der Religionen.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2011
23. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
264
Seiten
VERLAG
Beltz
GRÖSSE
4.6
 MB

Mehr Bücher von Mirjam Pressler