• CHF 6.00

Beschreibung des Verlags

Die New York Times-Bestsellerautorin E. L. Todd tut es erneut – mit der brandheißen Geschichte von Rae und Ryker! Rae ist zu klug, um sich in einen Kerl wie Ryker zu verlieben, aber ein Mädchen kann doch auch ein bisschen Spaß haben, oder? Aber das stellt sich als nicht so unkompliziert heraus, wie sie dachte ...

-

Das erste, was mir an Ryker auffiel?

Soooo heiß. (Entschuldigung, ich muss mir mal Luft zufächeln.) Groß, muskulös, tiefblaue Augen, Wangenknochen so scharf, dass sie Glas schneiden könnten ...

Aber was fiel mir einen Moment später auf?

Herzensbrecher. Ein Spieler. Badboy.

Dieser Typ bedeutete gebrochene Herzen.

Hält mich das davon ab, mit ihm zu schlafen?

Oooohhhh nein.

Hält mich das davon ab, mich in ihn zu verlieben?

Oooohhhh ja. Komm schon, ich bin doch nicht blöd.

Nach unserer sehr befriedigenden Nacht dachte ich, ich würde ihn nie wieder sehen. Aber als ich am nächsten Tag zur Arbeit gehe, ist er der neue Geschäftsführer. Und anscheinend ist er mit meinem Bruder befreundet ... der bei mir wohnt.

Jetzt werde ich ihn nicht mehr los ... und er will mich auch ganz sicher nicht loswerden.

***

Einfach gut geschrieben. Man kann gar nicht aufhören zu lesen. Will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Nur zu empfehlen.

*** 

Dieses Buch legt man nicht mehr aus der Hand. Es ist spannend und unterhaltsam.

*** 

"Schimmer des Lichts" ist mein erstes Werk von E. L. Todd und hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen und begeistert.

GENRE
Liebesromane
ERSCHIENEN
2017
1. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
257
Seiten
VERLAG
E. L. Todd
GRÖSSE
554.8
 kB

Kundenrezensionen

CiaLuciaLu ,

Ganz amüsant für unterwegs

Dieses Buch hat mich am Anfang sehr positiv überrascht. Klar, es war ist ein Roman über eine junge Frau, die einen heissen reichen Typen trifft und mit ihm in der Kiste landet. Aber es gibt im diesen Buch auch noch so etwas wie ein lebendiges Umfeld. Die Nebencharakter sind nicht einfach nur aufgestellte Pappmännchen, sondern sie haben alle ihre eigenen Geschichten und Gefühle.Das ist die grösste Stärke der Geschichte. Und die weibliche Protagonistin ist zum Glück weder naiv, noch hilflos, noch abhängig von Männern.
Was mir nicht gefällt ist Ryker, der Protagonist. Er wurde einfach aus ein paar gängigen Klischees zusammengebastelt und ergibt in seinem Handeln nicht wirklich Sinn. Gegen Ende wird er nämlich total besitzergreifend, obwohl er selber seine Freiheit braucht. Das hat mich sehr aufgeregt. Und auch, dass das Verhältnis der beiden sich sehr schnell ohne grosse Hindernisse verändert, ist ein wenig schade.
In der deutschen Ausgabe sind ausserdem noch diverse Fehlerchen, die man vielleicht noch ausbessern sollte.

Darum alles in allem lesenswert, wenn einem sehr detailliert ausgeschriebene Bettszenen, ein klischeehafter Protagonist und ein mehr oder weniger vorauszuahnender Plot nichts ausmachen.

Mehr Bücher von E. L. Todd

2017
2019
2017
2020
2019
2019

Andere Bücher in dieser Reihe

2017
2017
2018
2018
2018
2018