• CHF 20.00

Beschreibung des Verlags

Seine Kameraden nennen ihn "Legende", seine Feinde "Teufel" …



Chris Kyle diente von 1999 bis 2009 bei den US Navy SEALs und verzeichnete in jener Zeit den höchsten "Bodycount" – also die höchste Zahl an tödlichen Treffern – in der amerikanischen Militärgeschichte. 160 gezielte Liquidationen schreibt ihm das Pentagon offiziell zu.

In dieser eindringlichen Autobiografie erzählt der geborene Texaner, der schon als Kind auf Jagdausflügen mit seinem Vater das Schießen lernte, die Geschichte seiner außergewöhnlichen Karriere. Nach dem 11. September 2001 wurde er im Kampf gegen den Terror an die Front geschickt und fand kurze Zeit später seine Berufung als Scharfschütze. Hart und ehrlich redet Kyle über die Schattenseiten des Krieges und das brutale Handwerk des Tötens.

Seine Frau Taya kommt in bewegenden Einschüben zu Wort, in denen sie schildert, wie der Krieg sich nicht nur auf ihre Ehe und ihre Kinder auswirkte, sondern auch auf ihren Mann.

Sniper ist das Psychogramm eines staatlich legitimierten Todesschützen und ein fesselnder Augenzeugenbericht aus dem Krieg, den nur ein Mann erzählen kann.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2012
5. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
400
Seiten
VERLAG
Riva
GRÖSSE
6.1
 MB

Kundenrezensionen

Davide.DeLucia ,

Keine Einwände

Gut geschrieben, lustige sowie traurige Passagen. Tolles Buch! R.I.P Chris Kyle

Kevin Bracher ,

Genial

Eine der besten bücher die auf dem markt sind. Gut und spannend geschrieben von humorvoll bis trautigkeit/ tritheit istvalles dabei.

Mehr Bücher von Chris Kyle