• CHF 7.00

Beschreibung des Verlags

An Weihnachten gibt es Wünsche, Engel und Geschenke.

Was Weihnachtswünsche angeht, kann einem Erstaunliches passieren. Jens findet einen Füllfederhalter mit Sternentinte. Franzi bekommt auf seinen Wunschzettel einen Antwortbrief vom Christkind. Berit wünscht sich Schnee, doch dann stellt sie fest, dass es nichts Schöneres gibt als Regen an Weihnachten. Ein Junge wünscht sich einen Fußball und trifft dabei versehentlich den Teufel. Es kann sogar sein, dass man einem Wünschwas begegnet, dem zu antworten sehr schwierig ist. Pauli hingegen weiß genau, was er sich wünscht: einen Stern. Linus’ Großvater muss sogar auf einer Flöte spielen, damit Linus’ Wunsch das Christkind auch ganz bestimmt erreicht. Die Flöte ruft einen Engel auf den Plan. Aber auch Engel benehmen sich manchmal seltsam. Sie können sich als besonders anhänglich erweisen oder einem im Zug begegnen. Es gibt aber auch irdische Engel. Und eine alte Dame zieht am Weihnachtsabend sogar ohne die Hilfe von Engeln an Schicksalsfäden. Dafür erweist sich ein bestellter Weihnachtsmann als überraschend echt, und auch der Postbote benimmt sich verdächtig.

Trotz aller Wunschzettel und himmlischen Boten aber sind die Geschenke gelegentlich anders als erwartet. Manche Gaben werden in der Phantasie größer als sie wirklich sind. Dafür kann eine vermeintlich klein gewordene Liebe sich an Weihnachten wieder als ganz groß herausstellen. Ein altes Ehepaar will nur einen kleinen Baum, weil ihre vielen Erinnerungen keinen Platz für mehr lassen. Wenn aber eine Kerze am Baum länger brennt als alle anderen, dann hat das einen Grund, der direkt aus dem Himmel kommt.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2012
24. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
118
Seiten
VERLAG
Henss, Ronald
GRÖSSE
2.1
 MB

Mehr Bücher von Ronald Henss