• CHF 16.00

Beschreibung des Verlags

Sein Name findet sich in keinem der gängigen Lexika. Dabei hat er den Gang der deutschen Geschichte mit beeinflußt. Hans Beckers gehörte – zusammen mit Köbis und Reichpietsch – zu den Marine-Meuterern von Wilhelmshaven, die das Signal für das Ende des Hohenzollern-Reiches gaben. Köbis und Reichpietsch wurden füsiliert. Beckers hatte Glück und wurde im letzten Augenblick zu fünfzehn Jahren Zuchthaus »begnadigt«.

In ›Wie ich zum Tode verurteilt wurde‹ gibt Beckers Auskunft darüber, wie es zuging bei der kaiserlichen Marine, welche Entwürdigungen und Unterdrückungen an der Tagesordnung waren, welche Wut sich schließlich bei den Mannschaftsgraden aufstaute.

Beckers’ Buch war während des Dritten Reichs verboten.

(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

GENRE
Geschichte
ERSCHIENEN
2015
15. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
94
Seiten
VERLAG
FISCHER Digital
GRÖSSE
1.2
 MB