• 1,99 €

Beschreibung des Verlags

Der freigeistige französische Aufklärungsphilosoph Voltaire (1694-1778) war der beredteste Vertreter des Aufklärungszeitalters. Mit Schriften, formuliert in allen Literaturgattungen, befasste er sich mit verschiedensten Themen aus Philosophie, Theologie, Naturwissenschaften, Mathematik, Geschichte und Politik.

Seine religionskritischen Schriften wurden kirchlich und politisch gebrandmarkt. An den europäischen Höfen seiner Zeit war er aber nichtsdestotrotz ein umworbener Gelehrter. So unterhielt er auch mehrere Jahrzehnte eine beachtenswerte Korrespondenz mit Friedrich dem Großen.

In dieser Abhandlung untersucht Voltaire mit dem Ursprung des Übels ein für den christlichen Glauben grundsätzliches rationales Problem.
In seiner Religionskritik stellt er den traditionellen manichäischen und christlichen Gottesvorstellungen seinen rationalen, deistischen Gottesbegriff entgegen. Weiterhin geht er auf den überlebenswichtigen Sinn von physischen Leiden wie Schmerzen und Tod ein und korrigiert schließlich einen landläufigen Irrtum über moralische Übel.

GENRE
Sachbücher
ERZÄHLER:IN
AD
Andreas Dietrich
DAUER
00:15
Std. Min.
ERSCHIENEN
2009
5. Februar
VERLAG
RioloMedia
PRÄSENTIERT VON
Audible.de
SPRACHE
DE
Deutsch
GRÖSSE
12,6
 MB

Hörer kauften auch