• 2,99 €

Beschreibung des Verlags

Voltaire (1694-1778), Frankreichs klarste Stimme im Zeitalter der Aufklärung, stellt in dieser Schrift den Satz "Alles ist gut" auf die Probe: "Ich bitte euch, ihr Herren, mir den Satz: Alles ist gut, zu erklären, denn ich verstehe ihn nicht."

Ähnlich wie in "Über das Gute und das Böse" und seinem satirischen Roman "Kandide oder der Optimismus", aber ganz anders angelegt, problematisiert Voltaire auch hier die Theodizeefrage, wie man die Welt aufgrund eines gütigen Schöpfers "gut" nenne, wo sie doch offenbar schlecht sei.
Seine meisterlich ironischen Verstehensbemühungen führen ihn durch die westliche und östliche Philosophie- und Religionsgeschichte von Platon an bis hin zu Leibniz, Shaftesbury und Pope. Schließlich gelangt er nicht nur zu viel Ernüchterung, sondern auch zu Hypothesen, die selbst ihn ehrfürchtig zurückschrecken lassen.

GENRE
Sachbücher
ERZÄHLER:IN
AD
Andreas Dietrich
DAUER
00:20
Std. Min.
ERSCHIENEN
2009
5. Februar
VERLAG
RioloMedia
PRÄSENTIERT VON
Audible.de
SPRACHE
DE
Deutsch
GRÖSSE
17,3
 MB

Hörer kauften auch

2009
2009
2009
2010
2015
2010