• 6,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Weltbestseller aus Japan.

Ein zutiefst unglücklicher junger Mann trifft auf einen Philosophen, der ihm erklärt, wie jeder von uns in der Lage ist, sein eigenes Leben zu bestimmen, und wie sich jeder von den Fesseln vergangener Erfahrungen, Zweifeln und Erwartungen anderer lösen kann. Es sind die Erkenntnisse von Alfred Adler - dem großen Vorreiter der Achtsamkeitsbewegung - die diesem bewegenden Dialog zugrunde liegen, die zutiefst befreiend sind und uns allen ermöglichen, endlich die Begrenzungen zu ignorieren, die unsere Mitmenschen und wir selbst uns auferlegen.

"Du musst nicht von allen gemocht werden" ist ein zugänglicher wie tiefgründiger und definitiv außergewöhnlicher Lebenshilfe-Ratgeber - Millionen haben ihn bereits gehört und profitieren von seiner Weisheit.

 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

GENRE
Ratgeber
ERZÄHLER:IN
Bodo Primus, Julian Horeyseck, Chris Nonnast
DAUER
06:13
Std. Min.
ERSCHIENEN
2019
25. April
VERLAG
Audible Studios
PRÄSENTIERT VON
Audible.de
SPRACHE
DE
Deutsch
GRÖSSE
314,6
 MB

Kundenrezensionen

mr.izzo ,

Kann ich nur weiterempfehlen!

Habe das Buch vor einigen Tagen fertig gelesen bzw. Gehört 😅
Ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Danahfee ,

Du musst nicht von allen gemocht werden

Ein wunderbarer Ratgeber - JETZT erst habe ich verstanden was „ Aufgaben - Trennung „ wirklich bedeutet !
Ein wahrer Schatz dieses Buch 🌸
Ich sollte allerdings auch erwähnen, dass mir die Psychologie von Alfred Adler sehr sympathisch ist.

F87Sv ,

Und wenn er nicht gestorben ist, dann wird das unsere traurige Zukunft.

Es geht um einen jungen, narzisstischen, unbelehrbaren Mann, welcher nicht versteht, dass er an sich arbeiten muss um glücklich zu sein. Er will sein wie jemand anderes, weil er merkt, dass er so wie er ist kein Glück finden kann. Er kritisiert alle anderen Menschen, erkennt, dass eine bestimmte Person mehr Glück erfährt und möchte deswegen dringend diese andere Person sein. Der Philosoph versucht ihm zu erklären, dass es so nicht weitergehen kann und dass er an sich selbst arbeiten muss um Glück zu erfahren. Dieser Dialog ist unendlich lange und man hat beim hören das Gefühl, dass dieser junge Mann permanente Aufmerksamkeit benötigt, um seine eigenen Defizite zu verdecken. Defizite, welche in diesem Dialog erwähnt werden. Er versteht nicht, dass die Menschen, welche die Dinge und Eigenschaften besitzen, die ER gerne besitzen möchte, sich dies erarbeiten mussten. Und möchte sich diese zu eigen machen, ohne je etwas geleistet zu haben.

Dieses Buch weckt Emotionen. Welche müssen Sie erfahren, wenn sie dieses Buch lesen oder besser noch anhören.