• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

"In Amerika muss immer die Rechnung stimmen; die Moral kommt später..."

Joachim Fernau demontiert den "American Dream" und kommentiert scharfsinnig und provokant, wie schlecht die Chancen für die meisten "im Land der unbegrenzten Möglichkeiten" waren und sind. Unbeeindruckt vom Rausch des Aufstiegs, dem Rausch der Parolen und dem Rausch der Macht schlägt sein Herz für die Verlierer der amerikanischen Geschichte.

Von der Entdeckung Amerikas, den Indianerkriegen, der Unabhängigkeitserklärung, dem Bürgerkrieg bis zum Zweiten Weltkrieg: Wenn sich Joachim Fernau dem "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" widmet, dann stets respektlos, provokant und mit bissigem Humor. Der Streifzug des Bestsellerautors quer durch die Geschichte der USA zeigt die Schattenseiten des "American Dreams", seine Sympathie gilt den Verlierern in diesem Land, das seine Seele längst verloren hat. Und so weiß Fernau nur wenig Schmeichelhaftes zu berichten über die verehrten Autoritäten der USA. Er holt Washington, Lincoln, Jefferson oder Roosevelt vom hohen Sockel und zeigt, dass sie sich nicht mit Ruhm bekleckert haben. Das Fazit seiner ungewöhnlichen Geschichtsstunde: Wenn die Amerikaner so friedliebend sind -- warum stürzen sie sich dann in fast jeden Krieg?

GENRE
Sachbücher
ERZÄHLER
DM
Dieter Mann
DAUER
07:08
Std. Min.
ERSCHIENEN
2006
13. März
VERLAG
LangenMüller Herbig
PRÄSENTIERT VON
Audible.de
SPRACHE
DE
Deutsch
GRÖSSE
214
 MB

Kundenrezensionen

TiVos ,

gut

und empfehlenswert

Mic.elf ,

toller Sprecher

Man beachte die Tendenzen in dem Buch und sollte im Hinterkopf haben, dass der Autor ein wichtiger Proppagandaschreibe in der NS zeit war.

fearbee3588 ,

Verschwoerungstheorien der 70er

Ein fatalistischer Blick auf die USA, der sie als Urheber des bösen der Erde darstellt, alles und jeden wichtigen Menschen in der geschichte schlechtredet, aber sich natürlich spart, wie man es denn besser hätte machen sollen. Verbissen und veraltet, da das Buch aus den 70ern ist.

Hörer kauften auch