Hannah Arendt. Ein fragmentarisches Werkportrait Hannah Arendt. Ein fragmentarisches Werkportrait

Hannah Arendt. Ein fragmentarisches Werkportrait

    • 3,0 • 1 Bewertung
    • 6,99 €

    • 6,99 €

Beschreibung des Verlags

"Das Böse ist immer nur extrem, aber niemals radikal, es hat keine Tiefe, auch keine Dämonie. Es kann die ganze Welt verwüsten, gerade weil es wie ein Pilz an der Oberfläche weiterwuchert. Tief aber und radikal ist immer nur das Gute" (Hannah Arendt in einem Brief an Gershom Sholem).


Dieser Satz, bei der Beschäftigung mit der Frage um die Natur des Bösen sicherlich von weitreichender Bedeutung, kennzeichnet auch die persönliche Peripatie und Befreiung der Autorin; er steht für Arendts Besinnung auf die Quellen ihres Grundvertrauens und die Entwicklung eines philosophischen Glaubens. "I have changed my mind", hatte sie dem Satz vorangestellt; sie hatte sich befreit von dem Begriff - oder besser, von dem Empfinden eines "radikal Bösen" - bestimmend noch in Ihrem Hauptwerk "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft". Selbst das, was, wie sie immer wieder sagte, "niemals hätte geschehen dürfen", wurde ihr gewahr als Frucht eines zutiefst verfehlten Lebens.


Was sie in den späten philosophischen Texten "Vita activa" und "Vom Leben des Geistes" aufzeigte, die Entwicklung eines redlichen Selbst, im Wechsel von Selbstverständigung, rückhaltlosem Gespräch und einer reichen Erzähl- und Erinnerungskultur in den freien und politischen Formen der Öffentlichkeit, hat sie - für immer beispielgebend - gelebt. So fand Sie schließlich zurück zu Ihren Anfängen: zu der Leidenschaft einer freien Denkerin und gläubigen Philosophin.

GENRE
Sachbücher
ERZÄHLER:IN
AG
Axel Grube
SPRACHE
DE
Deutsch
DAUER
02:28
Std. Min.
ERSCHIENEN
2016
9. Dezember
VERLAG
onomato Verlag
PRÄSENTIERT VON
Audible.de
GRÖSSE
130,9
 MB

Hörer kauften auch

Im Vertrauen Im Vertrauen
2019
Eichmann - von der Banalität des Bösen. Originalgespräche Eichmann - von der Banalität des Bösen. Originalgespräche
2010
Romantik Romantik
2008
Erkenne dich selbst: Eine Geschichte der Philosophie 2 Erkenne dich selbst: Eine Geschichte der Philosophie 2
2017
Erkenne die Welt Erkenne die Welt
2015
Homo Deus Homo Deus
2017