Nachruf

    • 5,99 €

    • 5,99 €

Beschreibung des Verlags

Die Autobiografie eines der herausragendsten und streitbarsten Schriftstellers der Nachkriegsliteratur

Stefan Heym (1913–2001) ist eine Jahrhundertfigur. Sein Leben war aufs Engste mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts verwoben: Er floh vor den Nationalsozialisten, wurde in die USA eingebürgert, unterstützte die amerikanischen Invasionstruppen bei der psychologischen Kriegsführung, übersiedelte 1953 in die DDR und leistete trotzdem Widerstand gegen die SED. „Nachruf” ist die mitreißende Lebenserzählung eines deutschen Juden und linken Utopisten und das bewegende Dokument eines der streitbarsten Schriftsteller der deutschen Gegenwartsliteratur.
Das Hörbuch stellt Auszüge aus dem Roman vor, die Stefan Heym 1988 für den Deutschlandfunk las. Drei der wichtigsten Kapitel sind Bestandteil der Lesung:

- Stefan Heym und der 17. Juni 1953

- Stefan Heym und das XI. Plenum des ZK der SED 1965

- Stefan Heym und die Ausbürgerung Wolf Biermanns 1976

Ein einmaliges Zeitdokument und darüber hinaus ein packendes Hörerlebnis.

Gekürzte Lesung mit Stefan Heym
ca. 2h 9min

GENRE
Klassiker
ERZÄHLER:IN
SH
Stefan Heym
SPRACHE
DE
Deutsch
DAUER
02:09
Std. Min.
ERSCHIENEN
2021
10. Mai
VERLAG
Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH
GRÖSSE
113,8
 MB