Achtzig Tage

Zeitgenössisches Lesebuch für die Zielgruppe

    • 7,99 €
    • 7,99 €

Beschreibung des Verlags

In diesem Tagebuch sind 80 Essays versammelt, die der Autor zwischen April und August 2020 an seine Studierenden verschickt hat. Es war die Zeit der ersten Corona-Welle und alles war plötzlich ganz anders. Die Essays spiegeln die Erfahrungen dieser Zeit, folgen aber der grundsätzlicheren Neugierde, mit welchem Interesse, welcher Legitimation und mit welchen Folgen der Mensch in seine Welten eingreift, sie umbaut und verändert. Zu jedem Essay gehört eine Darstellung, eine künstlerische Assoziation sowie Hinweise auf ganz neues oder auch historisches Lesematerial.

GENRE
Kultur und Unterhaltung
ERSCHIENEN
2022
5. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
179
Seiten
VERLAG
Gerhard M. Buurman
GRÖSSE
84,3
 MB