• 10,99 €

Beschreibung des Verlags

"Für mich war der Dschungel nie eine grüne Hölle, sondern der Ort, der mich am Leben hielt." Es sollte der Beginn der Weihnachtsferien sein – und endete für 91 Menschen mit dem Tod: Flug 508, der am 24. Dezember 1971 über dem peruanischen Regenwald abstürzte. Nur die damals 17-jährige Juliane, die neben ihrer Mutter in der Maschine saß, überlebte. Zwei Jahre hatte Juliane mit ihren Eltern im Dschungel gelebt und alles über den Urwald gelernt. Mitreißend erzählt sie jetzt erstmals ihre eigene Geschichte: von dem Paradies ihrer Kindheit unter lauter Tieren. Davon, wie der tropische Regenwald für sie zur Schule des Überlebens wurde. Und wie sie heute als Biologin und engagierte Umweltschützerin hilft, dieses Wildreservat zu bewahren.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2011
31. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
294
Seiten
VERLAG
Piper ebooks
GRÖSSE
15.5
 MB

Kundenrezensionen

Trader Tom ,

Eher nicht !

Sicherlich ist die vita der Autorin vor dem Absturz nicht ganz unwichtig um das Überleben im Regenwald nach dem Unglück besser verstehen zu können. Allerdings bietet dieses Vorleben nicht wirklich genug "Stoff", um hieraus eine interessante und lesenswerte "Geschichte" zu stricken. Ein Beispiel von vielen: Dass sie als Kind mit schmerzlichen Folgen versucht hat, einen Stier zu melken, mag simple Gemüter halbwegs belustigen, taugt aber eher nicht als fesselndes Element auf dem Weg zum eigentlichen Thema. Habe es leider nicht geschafft, mich bis zum Höhepunkt (Absturz) durchzuquälen und das Buch nach ca.100 Seiten endgültig beiseite gelegt.

Mehr Bücher von Juliane Koepcke