Argumente für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und seine Ziele Argumente für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und seine Ziele

Argumente für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und seine Ziele

    • 15,99 €
    • 15,99 €

Beschreibung des Verlags

In dieser Arbeit soll die Bedeutung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, Gründe dafür sowie seine Ziele dargestellt werden. Dabei wird der eher klassische Ansatz des Arbeitsschutzes nicht so stark behandelt, sondern bereits als Grundlage für das Betriebliche Gesundheitsmanagement gesehen.

Widerstände gegen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement gibt es in vielen Unternehmen. Argumente sind dann die Kosten und Ressourcen oder auch die Zeit, die für ein solches System aufgewendet werden müssen. Viele Unternehmen sehen die Gesunderhaltung in der alleinigen Pflicht ihrer Mitarbeiter und des Gesundheitssystems der Bundesrepublik. Dabei ist die Gesundheit, gemeinsam mit Bildung und Qualifikation, zentrale Voraussetzung für hohe Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Diese Arbeit zeigt auf, warum ein Betriebliches Gesundheitsmanagement in einer, sich veränderten, Arbeitswelt sinnvoll und notwendig ist.

GENRE
Business und Finanzen
ERSCHIENEN
2015
23. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
12
Seiten
VERLAG
GRIN Verlag
GRÖSSE
302,7
 kB

Mehr Bücher von Benjamin Vaupel

Zeitlohn, Akkordlohn, Prämienlohn: Ausgestaltung sowie Vor- und Nachteile dieser Lohnformen Zeitlohn, Akkordlohn, Prämienlohn: Ausgestaltung sowie Vor- und Nachteile dieser Lohnformen
2013
Finanzierung der Ausbildungsstätten der Krankenhäuser Finanzierung der Ausbildungsstätten der Krankenhäuser
2011
Instrumente/Methoden der Personalbedarfsplanung Instrumente/Methoden der Personalbedarfsplanung
2011
Jobbörsen und Homepage als  Personalrekrutierungsinstrument für KMU Jobbörsen und Homepage als  Personalrekrutierungsinstrument für KMU
2011
Gründungen aus der Hochschule Gründungen aus der Hochschule
2011
Produktiver Umgang mit Konflikten durch systematisches Konfliktmanagement Produktiver Umgang mit Konflikten durch systematisches Konfliktmanagement
2011