• 12,99 €

Beschreibung des Verlags

Seit der Frauenbewegung in den 1980'er Jahren ist die Bildungspolitik für Frauen ein oft diskutiertes Thema. Gerade Untersuchungen wie die PISA- Studie lassen Skepsis über die Bildungspolitik aufkommen. Dabei stehen auch Fragen nach Koedukation oder geschlechtshomogenem Unterricht erneut im Vordergrund. Mir scheint das Thema der Frauenbildung, der Bildungschancen von Frauen und der Bildungsbeteiligung sehr aktuelle Bezüge aufzuweisen und so möchte ich in diese Hausarbeit näher auf dieses Thema eingehen. Um die Fortschritte und Stagnationen in diesem Bereich verstehen zu können, möchte ich zu Beginn der Hausarbeit kurz auf den geschichtlichen Hintergrund zu sprechen kommen, in dem die Bildungswege und Bildungschancen der Frauen in den letzten 200 Jahren knapp skizziert werden sollen. Im historischen Abriss werden Gründe für die Veränderungen in der Frauenbildung angesprochen, die dann im nächsten Punkt durch soziologische, feiner strukturierte Begründungen ergänzt werden. Im letzten Abschnitt werden die verschiedenen Bildungseinrichtungen näher beleuchtet. Anhand von verschiedenem Datenmaterial aus Erhebungen und Forschung wird die aktuelle Situation dargestellt. Es wird der Frage nachgegangen, ob sich die offensichtliche Angleichung von Männern und Frauen in Bezug auf deren Bildung in allen Bereichen konsequent durchgesetzt hat, oder ob sich doch noch Differenzen aufspüren lassen. Die wichtigsten Ergebnisse werden abschließend in einem kurzen Fazit zusammengetragen.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2012
9. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
19
Seiten
VERLAG
GRIN Verlag
GRÖSSE
2.8
 MB

Mehr Bücher von Oliver Bock