• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Renate Motzer führt in die Welt der Brüche ein und bringt sie in Verbindung mit Dezimalzahlen. Sie zeigt anschaulich, dass Brüche als Anteile eines Ganzen verstanden werden können, aber auch als Verhältnisse von zwei Größen. Die Autorin zeigt verständlich auf, warum Wurzeln nicht exakt durch Brüche angegeben werden können, wie man gute Näherungen findet und warum eine ungewöhnliche Bruchaddition zu paradoxen Ergebnissen führen kann. Weiterhin erläutert sie praxisnah die Anwendung von Brüchen beim Prozentrechnen und in der Wahrscheinlichkeitsrechnung und geht schließlich auf verschiedene Möglichkeiten ein, Mittelwerte zu bilden.
Der InhaltWas sind (gewöhnliche) Brüche?
Brüche als Verhältnisse
Irrationale Zahlen
Bedingte Wahrscheinlichkeiten
Die ZielgruppenDozierende und Studierende des Lehramts Mathematik oder Studierende, die für ihre Statistikvorlesungen Grundkenntnisse des Bruchrechnens wiederholen wollen
Mathematikinteressierte, die Kenntnisse vom Bruchrechnen bis zum Hypothesentest aus der Schule auffrischen und erweitern wollen
Die Autorin Dr. Renate Motzer ist akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik der Universität Augsburg. Ihre Schwerpunkte sind die fachdidaktische und fachliche Ausbildung künftiger Mathematiklehrkräfte an verschiedenen Schularten.

GENRE
Wissenschaft und Natur
ERSCHIENEN
2017
15. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
72
Seiten
VERLAG
Springer Fachmedien Wiesbaden
GRÖSSE
1.3
 MB

Andere Bücher in dieser Reihe