• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Nur bei dir fühle ich mich frei ...



Für Lia bricht eine Welt zusammen, als ihr eine einzige Nacht zum Verhängnis wird. Nicht nur folgen ihr seitdem die Blicke und das Getuschel ihrer Kommilitonen überall auf dem Campus - selbst ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab. Als sie es nicht länger erträgt, packt Lia kurzerhand ihre wichtigsten Sachen und setzt sich in einen Bus nach Berlin. Sie hofft, in dem anonymen Trubel der Hauptstadt einen klaren Kopf zu bekommen und wieder zu sich selbst zu finden. Doch dann trifft sie auf Noah, der ihre Welt von einem Moment auf den anderen ein weiteres Mal auf den Kopf stellt ...



"Erfrischend, gefühlvoll und wunderschön. Anabelle Stehl holt New Adult nach Deutschland!" Bianca Iosivoni

GENRE
Liebesromane
ERSCHIENEN
2020
27. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
449
Seiten
VERLAG
LYX.digital
GRÖSSE
2
 MB

Kundenrezensionen

dragonfly_books_ ,

Eine unglaublich schöne Geschichte mit wundervollen Charakteren

Um nach einer verhängnisvollen Nacht allem zu entkommen, flüchtet sich Lia nach Berlin, um wieder Luft zu holen. Dort trifft sie auf Noah, der sich schon bald in ihr Herz schleicht…

Auf „Break Away“ war ich schon die ganze Zeit unglaublich neugierig und so habe ich mich total gefreut, das Buch endlich in den Händen halten zu können. Und genau wie ich erwartet habe, steckt hinter diesem wundervollen Cover, eine total schöne Geschichte mit einer wichtigen Botschaft.

Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen und habe mich mit dem Buch auch gleich wohlgefühlt. Das Setting in Berlin war echt total schön und besonders und ich fand es spannend, die Stadt gemeinsam mit Lia ein wenig kennenzulernen.
Auch Anabelles Schreibstil hat sich unfassbar schön gelesen, er konnte mich sofort für sich einnehmen, weshalb ich immer nur so durch die Seiten geflogen bin. Sie schreibt einfach total leicht und gefühlvoll und hat für vieles die richtigen Worte gefunden. Es gab viele richtig schöne Beschreibungen, sodass ich mir alles bildlich vorstellen und mich noch mehr in der Geschichte verlieren konnte.

Schon auf den ersten Seiten war mir Lia sympathisch. Sie ist eine sehr starke Protagonistin, die einiges durchmachen musste und irgendwie versucht, dem zu entkommen. Ich mochte ihre spontane Art und ihre Liebe zur Fotografie sehr gerne und fand besonders ihre Entwicklung im Laufe des Buches wunderschön. Wie sie langsam lernt, nicht nur vor ihren Problemen wegzurennen und sich zu verschließen, sondern sie zu konfrontieren und sich nicht klein machen zu lassen. Ich konnte von Anfang an mit Lia mitfühlen, da ihre Gefühle und Gedanken für mich sehr greifbar waren.
Noah war einfach ein Protagonist zum Verlieben. Ich habe in mit seiner lockeren, offenen und vor allem unglaublich hilfsbereiten Art sofort ins Herz geschlossen. Er hasst Geheimnisse und geht Probleme lieber direkt an, was ich total gut fand. Ich fand es auch sehr schön, wie Noah sich sofort um Lia gekümmert hat und für sie da war, genau wie er sich um seine Geschwister sorgt, weil er einfach ein extrem großes Herz hat.
Die Liebesgeschichte der beiden war total süß, ich fand vor allem ihre erste Begegnung total schön, locker und echt. Auch die Entwicklung der Gefühle war sehr realistisch und schön mitzuerleben, dennoch hat mir irgendwie etwas zwischen den beiden gefehlt, dieses Knistern und eine richtig enge Bindung. Es gab es ein paar Momente in denen ich ihre Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte, doch genauso auch viele schöne und berührende Szenen zwischen den beiden.

Dafür fand ich die Beziehung zwischen den drei Seger-Geschwistern umso schöner. Diese lockere, aber doch tiefe Bindung war einfach total besonders und so freue ich mich auch schon sehr auf Elias und Kiras Geschichte.
Kira habe ich sowieso total ins Herz geschlossen, schon bei ihrem ersten Kennenlernen hatte sie eine unglaubliche Präsenz und man hat sofort gemerkt, was für eine starke Frau sie ist.
Unfassbar gerne mochte ich auch Phuong, die Lia sofort mit offenen Armen empfangen hat und eine total positive, aufmunternde Ausstrahlung hat.
Insgesamt waren die Charaktere eigentlich alle sehr gut ausgearbeitet und realistisch und haben sich einfach total gut ergänzt.

Auch sonst konnte mich „Break Away“ inhaltlich von sich überzeugen. Die Story war natürlich nicht komplett neuartig, aber dennoch mit vielen, kreativen Details und wunderschönen Szenen gefüllt. Anfangs weiß man noch recht wenig, sodass sich erst nach und nach ein komplettes Bild zusammenfügt. Dadurch bestand die ganze Zeit eine gewisse Spannung, die mich immer weiterlesen lassen hat.
Aussagekräftig und doch sehr gefühlvoll behandelt Anabelle hier wichtige Themen und bringt die Gefühle der Charaktere sehr realistisch rüber, sodass man mit ihnen fühlen und ihre Probleme nachvollziehen konnte. Mit Lias Geschichte vermittelt sie eine Botschaft, zeigt, dass es sich lohnt, stark zu sein und sich nicht klein machen zu lassen.
Das Ende hat die Geschichte sehr schön abgerundet und ich freue mich schon sehr auf die anderen Bände dieser Reihe.

Fazit: Mit „Break Away“ hat Anabelle Stehl eine total schöne Geschichte mit starken, liebenswerten Charakteren, einem schönen, besonderen Setting und einem wichtigen Thema erschaffen. Der Schreibstil war unglaublich leicht und flüssig zu lesen und auch die Liebesgeschichte fand ich total süß, auch wenn mir ein bisschen eine richtig enge Bindung gefehlt hat.
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und freue mich schon sehr auf die Geschichten von Kira und Elias.

Luan&Balu ,

Wow.

Ich bin wirklich keine Lese Ratte aber das Buch ist soooooooooo toll 😍 es muss jeder gelesen haben!

Mehr Bücher von Anabelle Stehl

Andere Bücher in dieser Reihe