• 3,99 €

Beschreibung des Verlags

Der wundervolle Bestseller um eine außergewöhnliche Heldin, die man einfach lieben muss. So humorvoll und berührend wie »Ein Mann namens Ove«.

Britt-Marie liebt die Ordnung. Aber wer liebt Britt-Marie? Als sie plötzlich ganz allein dasteht, verschlägt sie ein Zufall nach Borg. Borg ist ein abgehängter Ort, in dem außer dem Dorfladen nichts mehr zu funktionieren scheint. Ein Ort, in dem eigentlich keiner mehr Hoffnung hat. Doch Britt-Marie tut, was sie tun muss: Sie räumt auf in Borg ... Ein unglaublich bewegender und witziger Roman übers Neustarten und Mitspielen, über Freundschaft und Zukunft. Einfühlsam und mit seinem einzigartigen Humor geschrieben vom schwedischen Bestseller-Autor Fredrik Backman.

»Fredrik Backman ist abermals ein echtes Meisterwerk gelungen.« Der Westen

»Mit so viel aufrichtiger Herzenswärme und Lebensklugheit erzählt, dass man versteinert sein muss, um davon nicht berührt zu werden.« Neue Presse

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2016
23. Juni
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
384
Seiten
VERLAG
FISCHER E-Books
GRÖSSE
2,4
 MB

Kundenrezensionen

Arlett B. ,

Wenn ein Löffelchen voll Natron

- INHALT -

Britt-Marie ist 63 Jahre jung und frisch getrennt von ihrem Mann. Für die Rente ist es noch zu früh - also ab zum Arbeitsamt. Dort wird ihr nach langem Hin und Her ein Job in Borg vermittelt - eine Hausmeistertätigkeit im Jugendzentrum. Britt-Marie packt ihre Tasche, im Gepäck ihre Wunderwaffen Faxin und Natron und macht sich mit ihrem Auto los nach Borg. Was sie dort erwartet, hätte sie nie gedacht. Ein Dorf - eine Durchgangsstraße. Die Post/Pizzeria/Autowerkstatt ist alles in einem Geschäft. Der Rest der Läden wurde geschlossen. Viele Häuser haben ein "Zu Verkaufen"-Schild im Vorgarten zu stehen. Auf was hat Britt-Marie sich hier nur eingelassen? Und dann auch noch die Jugendlichen, die nur an eins Denken - FUSSBALL! Schnell wird klar, dass es genau das ist, wonach Britt-Marie sich in all den Ehejahren gesehnt hat. Sie wird selbstsicherer - putzt nicht nur, sondern baut auch eigenständig IKEA-Möbel auf ... und wird sogar Trainerin einer Fussballmannschaft. Und dann steht plötzlich Kent vor ihr - ihr Ehemann - und krempelt das Leben von Britt-Marie wieder um ...

- MEINUNG -

Ich muss gestehen, dass ich zunächst etwas skeptisch war - im Buchladen bin ich an den Büchern von Fredrik Backman immer vorbeigegangen. Das Cover hatte mich zwar angesprochen, jedoch war ich von der Geschichte immer nicht überzeugt. Dank des Fischer-Leseclubs hab ich mich an "Britt-Marie war hier" gewagt - und wurde nicht enttäuscht. Zunächst war ich von Britt-Marie als Person nicht angetan. Mit ihrem Putzfimmel hat sie mich am Anfang fast zu Weißglut gebracht - zum Ende hin hat sie es dann geschafft, dass ich mit ihr mitfühlen konnte. Neben lustigen Passagen sind auch tränenreiche Szenen dabei. Ich habe das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugeschlagen - und werde definitiv die anderen Romane des Autors lesen. Britt-Marie hat mich mit ihren Eigenarten überzeugt! Auch mit 63 Jahren kann man sein Leben nochmal komplett umkrempeln ;)

SLovesBooks ,

Britt-Marie ist da

Nachdem ich auch schon die anderen beiden Romane des Autors gelesen habe war nun Britt-Marie dran.

Dieser Charakter war mir als treuer Leser des Autors natürlich schon bekannt. Deswegen habe ich mich gefreut mehr über ihn zu erfahren.

Britt-Marie ist in der Tat keine leichte Person. Zunächst fand ich es auch gar nicht so einfach zu lesen. Sie kann einem mit ihrer Detailverliebtheit manchmal ganz schön auf die Nerven gehen. Trotzdem finde ich, dass sie eine ganz tolle Entwicklung in diesem Buch durchmacht. Man sieht ihr gerade in der zweiten Hälfte des Buches sehr gerne über die Schulter.

Ein großes Thema in diesem Roman ist Fußball. Ich bin jetzt kein unbedingter Hardcore Fan. Aber trotzdem lässt es sich gut lesen. Die Werte, die durch dieses Spiel vermittelt werden sowie die ausgelösten Emotionen stehen hier im Vordergrund.

Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. Ab und an war zwar Britts Art schwierig, aber trotzdem ist er sehr unterhaltend. Er unterscheidet sich auch wieder stark von den beiden Vorgängern.

Insgesamt haben mir die Vorgänger zwar besser gefallen, aber man kann es gut lesen. Fans des Autors werden es mögen.

Amelie-Francis ,

Britt-Marie steht Kopf

„Britt-Marie war hier“ ist ein Roman von Fredrik Backman und ist 2016 im Krüger Verlag erschienen.

Die Handlung spielt in einem kleinen Ort, namens Borg, in Schweden. Die 63-jährige Britt-Marie ist ein besonderer Mensch. Sie putzt täglich ihre Fenster und hält die Wohnung sauber. Eines Tages merkt sie, dass ihr Mann Kent sie betrogen hat. Daraufhin verlässt sie die gemeinsame Wohnung und geht zum Arbeitsamt um eine Arbeit zu finden. Britt-Marie verschlägt es in die von der Finanzkrise gebeuteltem Ort Borg. Dort ist sie für die Sauberkeit in einem geschlossenen Freizeitheim zuständig. Die Menschen in Borg sind ein Völkchen für sich und Britt-Marie muss sich damit auseinander setzen. Wie die Bewohner von Borg sich mit Britt-Marie auseinandersetzen müssen.

Der Inhalt der Geschichte ist auf satirischer Basis verfasst. Der Autor kann die schrullige, anstrengende Britt-Marie auferstehen lassen, somit sieht man sie förmlich vor sich stehen und muss immer wieder herzhaft lachen. Der Schreibstil ist in unserer Alltagssprache geschrieben und deshalb kann man der Geschichte gut folgen. Britt-Marie könnte auch bei uns in der Nähe wohnen. Vielleicht steckt auch eine wenig Britt-Marie in uns.

Der Roman „Britt-Marie war hier“ zeigt lebhaft wie sich eine Frau und sogar ein Ort wie Borg weiterentwickelt. Fredrik Backman entführt den Leser in die Gedankenwelt einer Frau die zu sich selbst finden soll. Der Leser fiebert mit und möchte Britt-Marie helfen.

Der Roman wird die Leser ansprechen, die Satire in dem Buch ist zum Mitfühlen und Einfühlen. Die Leser werden die Handlung lieben.

Für mich ist das Buch einen Kauf wert, da Britt-Marie für mich authentisch herüber kommt. Deshalb konnte ich mich in Britt-Marie hineinversetzen – und das ist, was ein gutes Buch ausmacht: es entführt mich aus der Realität und gibt mir köstliche Stunden.

Mehr Bücher von Fredrik Backman