Beschreibung des Verlags

Ich kann mich noch gut an die Überraschung erinnern, die mich befallen hat, als uns Prof. Bienert, ein Kirchengeschichtler in Marburg, dazu ermuntert hat, nur für uns selbst ein persönliches Glaubensbekenntnis niederzuschreiben.
Ein eigenes Glaubensbekenntnis? Möglicherweise sogar im Widerspruch zum Apostolischen Glaubensbekenntnis, mit dem wir alle großgeworden sind?
Auf die eigene Stimme, auf das eigene Herz zu hören, das schien mir zu Beginn meines Theologiestudiums geradezu verwegen. Mittlerweile weiß ich, dass der Glaube eine persönliche Herzensangelegenheit ist. Sich selbst zu fühlen, sich nachzuspüren, was glaube ich denn eigentlich wirklich, ist nicht das Kennzeichen für mangelnden Glauben, sondern kann uns gerade im Gegenteil aus Routine und Gleichgültigkeit aufwecken. Keine Angst!

GENRE
Religion und Spiritualität
ERSCHIENEN
2015
22. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
23
Seiten
VERLAG
Volker Schunck
GRÖSSE
262.6
 kB

Mehr Bücher von Volker Schunck