• 11,99 €

Beschreibung des Verlags

Was, wenn deine Beschützer die Täter sind?

Lindsay Boxer und ihre Freundinnen feiern gemeinsam den Geburtstag der Gerichtsmedizinerin Claire Washburn, doch die Party endet vorzeitig, als Lindsay an den Ort eines grausamen Verbrechens gerufen wird. Eine Frau wurde am helllichten Tag in der Öffentlichkeit ermordet, getötet mit zahlreichen Messerstichen. Zeugen gibt es keine. Als dann auch noch schockierendes Videomaterial auftaucht, auf dem man eine Gruppe von Cops Raubüberfälle begehen sieht, ist San Francisco in Aufruhr. Die Täter tragen Masken und gehen äußerst brutal vor. Wer sich ihnen in den Weg stellt, stirbt. Jeder könnte dahinterstecken, auch Lindsays Kollegen ...

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2018
23. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
384
Seiten
VERLAG
Limes Verlag
GRÖSSE
2.6
 MB

Kundenrezensionen

Thommy28 ,

Solider Reihen-Thriller mit Spannung, Tempo und bekannten Figuren

Einen kurzen Blick auf das Geschehen kann der interessierte Leser hier auf der Buchseite werfen. Ich ergänze lediglich noch meine persönliche Meinung:

Der 14. Thriller um den "Club der Ermittlerinnen" setzt in gekonnter Manier die Reihe fort. Das Buch kann ohne große Probleme auch einzeln gelesen werden, schöner ist es aber auf jeden Fall die Bücher in Reihenfolge zu lesen. Immerhin gehen dem Einzelleser viele - gerade auch Ereignisse aus dem privaten Umfeld - Details verlustig.

Das Buch entwickelt angetrieben von den vielen, sehr kurzen Kapiteln ein hohes Tempo. Der Spannungsbogen ist nicht durchgängig hoch, aber mündet immer wieder in gekonnt gesetzte Spannungsspitzen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und sehr gut zu lesen. Der fleissige Reihenleser hat sich längst daran gewöhnt; ebenso wie an angenehme Rituale der Protagonisten. Das weckt angenehme Erinnerungen an frühere Bände.

Die Handlung besteht aus mehreren verschiedenen Handlungssträngen, die nicht alle in ein einheitliches Finale münden. Sehr schön empfunden habe ich auch, dass neben der Ermittlungstätigkeit auch ein Handlungsstrang sich mit gerichtlichen Auseinandersetzungen befasst hat. Das hat zusätzlich für Abwechslung gesorgt. Das Buch beendet zwar einen Haupthandlungsstrang, endet aber dennoch mit einem heftigen Cliffhanger. Dieser verweist auf den folgenden Band und erweckt den Wunsch, diesen alsbald zu lesen.

Mehr Bücher von James Patterson & Maxine Paetro

Andere Bücher in dieser Reihe