• 2,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein komischer Kriminalroman

von Daniel Herbst

Der Umfang dieses Buchs entspricht 144 Taschenbuchseiten.

Freitag, der Dreizehnte: Andy, 16, erlebt das tollste Ding seines Lebens. Als er vor einem Bankhaus einem gemütlich in seinem Auto rauchenden Typen darauf aufmerksam macht, dass "Benzinverbrauch trotz Leerlauf" sinnlose Kosten verursacht, landet er urplötzlich auf dem Gehsteig.

Zwei Typen stürmen an ihm vorbei, und ab geht die Post: Banküberfall!

Andys Onkel, Inhaber der Privatdetektei Frosch & Valentino, bekommt den Auftrag, eine alte Villa zu beschatten. Ehe die beiden sich versehen, geraten sie in einen Wirbel sich überschlagender Ereignisse...

Es geht um eine Million in Banknoten! Admiral von Zwack, Verwalter der alten Villa, schießt vergeblich in die Luft, doch seine Enkelin Rosie hat mehr Erfolg mit einem spontanen Einfall: Sie verbündet sich mit dem cleveren Andy, der das Geheimnis eines merkwürdigen Schrankes ergründet und kombiniert, dass der Flohmarkthändler Harry einen Zwilling haben muss... und dass durch Doppeltüren nicht nur Geister entschwinden können.

Ein nervenkitzelndes Feuerwerk aus der scharfsinnigen Feder von Daniel Herbst... über die Aufklärung eines frechen Bankraubs – mit Witz und Grips.

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2019
21. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
137
Seiten
VERLAG
Cassiopeiapress/Alfredbooks
GRÖSSE
443.7
 kB

Mehr Bücher von Daniel Herbst