• 18,99 €

Beschreibung des Verlags

Der neue Roman des Bestseller-Autors Joël Dicker
Eine dunkle Nacht im Dezember, ein Mord im vornehmen Hotel Palace de Verbier in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. – Einige Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622, das es offiziell gar nicht gibt in diesem Hotel ...
Mit der Präzision eines Schweizer Uhrmachers legt Joël Dicker die Spuren zu einer Dreiecksgeschichte aus Machtspielen, Eifersucht und Verrat in den vornehmsten Kreisen der Gesellschaft.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2021
1. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
672
Seiten
VERLAG
Piper ebooks
GRÖSSE
9,6
 MB

Kundenrezensionen

Astenau2 ,

Zeit ist kostbar und dafür zu schade.

Habe leider beim Lesen immer das Gefühl, ich hätte mich in einen Groschenroman aus den 70-ern verirrt. Alles so langweilig und primitiv, dass ich wahrscheinlich die 2. Hälfte dieses Machwerkes nich mehr lesen werde. Schade um das Geld.

Krimischwester ,

Kitschig

Ich war sehr enttäuscht. Auch wenn Dicker in seinen letzten Werken immer auch trivial war, so war das Lesevergnügen meist recht groß. Diesmal finden Figuren wie aus dem Groschenroman, meist super reich und gut aussehend, denen es an jeglicher authentischer Charakterzeichnung fehlt. Ich habe mich trotz aller Handlungstwists bei. Lesen furchtbar gelangweilt, besonders die Liebesgeschichte, die dem ganzen zu Grunde liegt, ist in weiten Teilen eine einzige Plattitüde, so dass ich ganze Kapitel einfach überblattet habe. Schade! Hatte beim Lesen das Gefühl dem Autor ging es beim Schreiben nur noch um das schnelle Geld. Hier scheint wohl für ihn die Rechnung vor dem Hintergrund immenser Verkaufszahlen in Frankreich aufgegangen zu sein.

Mehr Bücher von Joël Dicker