• 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Nicht an den Eiern im Nest

kann man Ostern erkennen,

nicht an den blühenden Zweigen,

sondern daran, ob in unserem Leben

bei allem Leiden, das es kennt,

das Kreuz beiseite geschoben, ver-rückt ist.



In seinen Texten zu Gründonnerstag bis Pfingsten legt Bernd Mönkebüscher poetisch wie realistischkraftvoll Kernaussagen der Osterbotschaft frei:

Das Kreuz ist weiterhin da und wirksam in unserem Leben, weiterhin brutale Realität. Ostern ist kein schmerzfreies Halleluja, kein Happy End, das alles auflöst. Ostern bestätigt vielmehr den Gekreuzigten! Es sagt: Es war richtig, dass Jesus nicht ausgewichen ist; dass er seinen Weg gegangen ist: Hass in Liebe zu verwandeln, Schuld in Vergebung, Gewalt in Frieden. Und es befreit uns dazu und fordert zugleich dazu auf, das in unserem Leben umzusetzen.



Autor:

Bernd Mönkebüscher, geboren 1966 in Werl, Priesterweihe 1992, seit 2007 Pfarrer in Hamm.

GENRE
Religion und Spiritualität
ERSCHIENEN
2016
25. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
96
Seiten
VERLAG
Echter Verlag GmbH
GRÖSSE
1.7
 MB