• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Doktor Wargas jagt nach einem nuklearen und bakterielogischen Schlagabtausch der Weltmächte durch die verlassenen Häuserschluchten des Ruhrgebiets und ihre Flözstrecken in den stillgelegten Bergwerken – immer auf der Flucht … Denn er ist einer der unerwünschten Überlebenden jener Spezies, die vor der großen Katastrophe dort gelebt haben. Sogenannte Purificateurs, „Reiniger“ oder „Säuberer“, sind ihm mit ihren Gehirnwellenblockierern auf den Fersen, weil er noch zur alten gescheiterten Rasse der aggressiven, selbstsüchtigen Bewohner des Planeten gehört. WEGA – weltgrößter Gen-Konzern in Lyon – hat nach dem Dritten Weltkrieg den sogenannten perfekten Menschen geschaffen. Und der ist harmonischer, friedlicher, weniger egoistisch – und auf das Wohl des Anderen bedacht … Ungekürzte, überarbeitete Neuauflage der gedruckten Fassung im Wilhelm Heyne Verlag, München. Copyright © 2013 Peter Schmidt



PRESSESTIMMEN: „Beeindruckend, mit welcher atmosphärischen Dichte und erzählerischen Kraft der Autor die Welt nach dem großen Inferno in Szene setzt – und zugleich die alten Themen von Egoismus, Gleichgültigkeit und Aggressivität als ursächlich für ihren Untergang beschreibt. Das ist Science-Fiction-Thrill auf höchstem Niveau.“ (Hans Walther, Kritiker über „Das Prinzip von Hell und Dunkel“) „Thriller mit Tiefgang“ (Rheinischer Merkur) „Peter Schmidt nimmt die Wirklichkeit als Anlass, als Spielmaterial. Und er spielt damit, wie nur Kinder, Narren oder Dichter spielen können: konsequent bis ins Detail, unerbittlich bis zur Grausamkeit. Es ist tatsächlich ein Spiel: als ob, oder auch: was wäre wenn.“ (Rudi Kost) „Schmidts Bücher machen bewusst, auf welche Weise und in welchem Maße destruktive Energien von Menschen in den politischen Alltag eingehen.“ (Professor Peter Nusser, Berlin) „In den vergangenen dreißig Jahren schrieb Peter Schmidt neben Komödien und Science-Fiction-Geschichten vor allem Polit-Thriller, die internationales Niveau erreichten und für die er dreimal den Deutschen Krimipreis erhielt. (...) Rudi Kost und Thomas Klingenmaier sagten in ihrem 1995 erschienenem Autoren-ABC ‚Steckbriefe’ (antiquarische Suche lohnt sich): ‚Peter Schmidt hat hierzulande den Polit-Thriller salonfähig gemacht und ohne sonderliche Mühe einen Standard erreicht, der internationalen Vergleichen standhalten kann.’ Seine Geschichten aus der Welt der Geheimdienste sollte man sich heute, mit dem NSU-Desaster der Sicherheitsbehörden im Hinterkopf, noch einmal durchlesen.’“ (Axel Bussmer „Kriminalakte“– „Im Verhörzimmer“)

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2015
8. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
250
Seiten
VERLAG
Peter Schmidt
GRÖSSE
415.1
 kB

Mehr Bücher von Peter Schmidt