• 3,99 €

Beschreibung des Verlags

Unter dem Begriff Demenz wird eine Reihe von Erkrankungen des Gehirns zusammengefasst, die zu einer meist fortschreitenden Beeinträchtigung der geistigen Leistungsfähigkeit führen. Unterschieden werden die Alzheimer-Demenz und die vaskuläre Demenz, welche auf Durchblutungsstörungen basiert. Auch Mischformen treten auf.
Die wichtigsten Merkmale einer Demenzerkrankung beim Hund sind Desorientierung, Vergesslichkeit, Veränderungen im Schlaf-Wachrhythmus, Abnahme der Konzentrations- und Lernfähigkeit, Verhaltensänderungen, Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit, eingeschränktes Urteilsvermögen und Verwirrtheit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit, neurologische Ausfälle, depressive Zustände, Stubenunreinheit und im späten Stadium Harn- und Stuhlinkontinenz.
Was uns Menschen hilft, kann auch bei Tieren erfolgreich eingesetzt werden. Wer seinem dementen vierbeinigen Freund ohne Chemie und mögliche Nebenwirkungen helfen möchte, sollte es deshalb mit der Homöopathie und den Schüsslersalzen (Biochemie) versuchen. Beide Therapien aktivieren die Durchblutung, den Stoffwechsel, die Selbstheilungskräfte und bringen den Hund wieder ins Gleichgewicht. Niemand kennt seinen Hund so gut wie der Hundehalter selbst. Deshalb findet er schnell das passende Mittel, um eine Demenz zu behandeln.
In diesem Ratgeber erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie Demenz und Alzheimer beim Hund mit Hilfe der Homöopathie und den Schüsslersalzen behandeln und vermeiden können. Vorgestellt werden die bewährtesten Schüsslersalze und homöopathischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Jedes Tier ist eine Einheit aus Körper, Seele und Geist. Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich und behandelt nicht nur einzelne Symptome. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Lebensfreude und vor allem Gesundheit für Ihren Hund.

GENRE
Lifestyle und Wohnen
ERSCHIENEN
2016
8. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
54
Seiten
VERLAG
BookRix
GRÖSSE
732.8
 kB

Mehr Bücher von Robert Kopf