• 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Killer von Cape Town.

Bennie Griessel war der beste Mann der Polizei Kapstadts – bis er zu trinken begann. Nun ist er am Ende, seine Frau hat ihn hinausgeworfen. Einzig sein Chef glaubt noch an ihn und übergibt ihm seinen größten Fall: Jemand läuft durch die Stadt und tötet K************r, die vor Gericht freigekommen sind. In der mysteriösen Christine, die ihr Kind bedroht sieht, findet Griessel eine Verbündete. Und dann nimmt der Fall ungeahnte Dimensionen an ...

„Hochspannend – nicht nur, weil die Handlung atemberaubend ist und weil man sich in die Charaktere verlieben muss, sondern auch, weil es jeden dazu bringt, sein Verständnis von Recht und Gerechtigkeit zu hinterfragen.“ WDR.

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2010
23. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
428
Seiten
VERLAG
Aufbau Digital
GRÖSSE
4.2
 MB

Kundenrezensionen

Regine56 ,

Spannend

sehr interessant und spannend zu lesen. Nur die Sprünge zwischen den Figuren stören manchmal.
Stellenweise etwas langatmig. Das Ende wurde ein bisschen sehr schnell erzählt. Wegen dieser Einschränkungen gebe ich auch nur 4 Sterne.
Das Buch ist aber trotzdem lesenswert zumal es auch noch ein Geschenk war.

gvzvfvgbhnu ,

Schade...

Leider unerwartet langwierig und dadurch langweilig. Erst gegen Ende kommt eine leichte Spannung auf. Schade, denn die Geschichte an sich könnte spannend sein. Außerdem ist das Format meines eBooks zumindest unglücklich, denn die vielen Themen- bzw. Szenarienwechsel in den Kapiteln werden nicht durch Absätze oder Abstände hervorgehoben. Das macht das Lesen nicht einfacher.

jeepee96 ,

Solider guter Krimi mit besonderer Moral

Insgesamt ein sehr spannender Thriller, der eigentlich alles hat um richtig gut zu sein.
Kein wirklich absehbares Ende, gut herausgearbeitete Charaktere und ein Spannungsfaden, der meistens sehr straff gespannt war. Warum dann nur gute 3 Sterne?
Was mich nicht so angesprochen war eine sehr sprunghafte Erzählweise, die insbesondere in der Anfangsphase zu Frust und Verwirrung beim Leser führen kann. Bei mir war es jedenfalls so. Später hatte ich nich daran gewöhnt um ich habe wirklich Gefallen an der Geschichte gefunden.

Mehr Bücher von Deon Meyer

Andere Bücher in dieser Reihe