• 15,99 €

Beschreibung des Verlags

Issam Sartawi war einer der ersten PLO-Politiker, der in den siebziger Jahren zu einer friedlichen Lösung zwischen Israelis und Palästinensern aufrief. Jassir Arafat schickte Sartawi 1976 nach Paris, um die PLO salonfähig zu machen. Der charismatische Herzchirurg traf sich heimlich mit israelischen Friedensaktivisten, nach kurzer Zeit ging er in den Staatskanzleien Europas ein und aus. Sein Weg führte Sartawi oft nach Wien, denn der österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky wurde sein engster Partner im Kampf um Frieden in Nahost.Vor dem Hintergrund des Deutschen Herbstes, des Friedensvertrags zwischen Ägypten und Israel, der Islamischen Revolution im Iran und des Libanonkriegs eilte Sartawi von 1976 bis 1983 als Botschafter der palästinensischen Moderaten quer durch die Welt: "Wir müssen jetzt verhandeln. Wenn wir warten, dann wird es überall Siedlungen geben!", rief er bei einer Sitzung des palästinensischen Nationalrats in Algier, knapp vor seinem Tod.1983 wurde Issam Sartawi von einem palästinensischen Terroristen erschossen. Er war seiner Zeit voraus. Knapp dreißig Jahre später ist der Friede immer noch nicht in Reichweite. Die Palästinenser sind in militante und moderate Gruppen gespalten. Im Westjordanland leben bereits 500.000 israelische Siedler. Sartawi ist tot, doch sein Ruf nach einer friedlichen Lösung des Konflikts ist so aktuell wie nie zuvor.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2011
1. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
240
Seiten
VERLAG
Picus Verlag
GRÖSSE
2
 MB

Mehr Bücher von Tessa Szyszkowitz