• 19,99 €

Beschreibung des Verlags

Wo heute Containerbrücken und selbst fahrende Fahrzeuge Millionen von Containern bewegen, herrschte bis in die 1960er-Jahre hinein noch das pralle Leben eines Stückguthafens. Über 150 Fotografien erinnern an die Zeit, als Getreide noch mit Körben gelöscht wurde und Hieven nur mit Muskelkraft in die Speicher gezogen wurden. Passagierschiffe lagen neben Schuten, Leichtern und Schleppern, die ersten Kräne – noch aus Holz – erhoben sich neben großen Schwimmkränen.Klaus Rahn und Harry Braun, selbst viele Jahre im Hamburger Hafen als Decksleute, Ewerführer sowie als Schiffsführer auf Schleppern und Barkassen tätig, entführen den Leser in die Arbeitswelt von Quartiers-, Schauer- und Tallyleuten, Kohlenjumpern und Festmachern. Die faszinierenden Aufnahmen zeigen die historische Entwicklung des Hafens zwischen 1870 und 1970, die Arbeitsabläufe und die Funktion heute archaisch wirkender Gerätschaften.Dieser eindrucksvolle Bildband erweckt eine fast vergessene Zeit zu neuem Leben und lädt zu einer Zeitreise durch den Hamburger Hafen ein.

GENRE
Kultur und Unterhaltung
ERSCHIENEN
2014
27. Juni
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
144
Seiten
VERLAG
Sutton Verlag
GRÖSSE
12.8
 MB