Beschreibung des Verlags

Obgleich der Islam als Religion durch seine Glaubenspraxis deutlich in Erscheinung tritt, scheint in unserer Zeit bedauerlicherweise diese Praxis allgemein der inneren Dimension zu entbehren. Die Rituale werden als Bestandteile gesellschaftlicher Tradition mechanisch ausgeführt, während der Geist des Islam fast vollständig verloren scheint.

GENRE
Religion und Spiritualität
ERSCHIENEN
2010
21. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
408
Seiten
VERLAG
Erkam Publications
GRÖSSE
353,3
 kB

Kundenrezensionen

Aki572 ,

Die Demokratie frisst ihre eigenen Kinder!

Erstens haben die Kommentatoren, die erkannt haben, dass eigentlich hier nur Bewertungen zum Buch reingehören und nicht persönliche Meinungen über eine Religion, sicher recht! Aber anscheinend gibt leider zu viele Menschen, die nicht in der Lage sind Dinge sachlich und neutral zu äußern ohne direkt emotionale Hassparolen hineinzusetzen aus dem Grunde, weil man nicht gelernt hat, wie man sich bei Diskussion und Kritik richtig verhält. Das ist sehr Schade!!!
Wenn ich beispielsweise etwas über Physik lernen oder wissen möchte, dann ist es am sinnvollsten auch einen Physiker danach zu fragen oder zumindest Menschen, die sich mit der Materie auskennen. Denn diese Menschen widmen einen großen Zeil ihres Lebens dieser Sache. Sie haben gewisse Gedanken öfters und auch aus anderen Blickwinkeln betrachtet. Ironischerweise aber machen es viele in dieser Art und Weise nicht, wenn es um den Islam geht! Warum?
Es ist äußerst arrogant und naiv zugleich zu glauben, mann könne in Wikipedia-Manier sich über alles und jenes Wissen aneignen und ist in der Lage eine Bewertung oder gar schlimmer ein Urteil über etwas zu geben. Das ist purer Hochmut, Unwissenheit und fatale Überschätzung seiner Selbst!

Man muss sich mal im klaren sein, dass mittlerweile auf dieser Erde weitaus über 1,3 Milliarden Muslime leben. Und auch weitaus mehr als 5 Millionen in Deutschland (und auch viele, deren Religionszugehörigkeit garnicht erfasst ist!) Das ist keine Minderheit mehr. Man muss sich das mal bewusst machen. Ohne Dialog geht es nicht! Man kann nicht die Religion dafür verantwortlich machen für Fehltritte so mancher, die dieser Religion angehören und den wahren Wert nicht verstanden haben.

Hier ist lange nicht alles perfekt und demokratisch und dem Menschen so gut gesinnt, wie es manche denken. Es ist ein Mangel an Demokratie, wenn man nicht in der Lage ist andere zu respektieren und friedlich neben einander zu leben.
Dass gilt für alle! Ich wünsche uns allen eine Welt in Frieden und verbleibe freundlichen Grüßen!

PS: Werde das Buch lesen und mir selbst ein Bild davon machen! Auf eine Bewertung/ Empfehlung habe ich vergebens gehofft.

Abdul Yozgat ,

...

Brüder ich werde ganz kurz schreiben als ein türkischer Moslem ... man sollte alle menschen respektieren, weil jeder für sich lebt .. Egal christ egal moslem egal deutsch egal türkisch - frieden ist angesagt : ) passt alle auf euch auf , für die christen : gott ist mit euch / uns , für die moslems : selamunaleyküm ve rahmatullah habibi : )

Plany ,

Ungeeignet

Sobald eine Religion nicht zu den Gesetz eines Landes passt darf die Religion nicht über den Gesetz stehen! Was leider aktuell er Fall ist.

Wie kann es bitte sein dass das Gesetz für Religionsfreiheit über den Grundgesetz steht und es traut sich niemand anzusprechen weil man sonst sofort als intolerant oder Rassist abgestempelt wird. Für mich ist jeder ein Rassist der meint andere Menschen sind minderwertiger wegen ihres Glaubens oder ihrer Herkunft...

Mehr Bücher von Osman Nuri Topbas

2011
2010
2011
2012
2011
2010