• 27,99 €

Beschreibung des Verlags

Kenntnisreich
und lebendig zeichnet diese Biografie das Porträt einer Persönlichkeit, die
durch ihr Denken und Wirken das Rheinland und die Kirche nachhaltig geprägt hat.
Während des Nationalsozialismus stritt Josef Kardinal Frings für seine Kirche
und avancierte in der Nachkriegszeit zum Diplomaten, der mit den
Besatzungsmächten verhandelte. Einen besonderen Namen machte sich der Erzbischof
von Köln während des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1965), dessen Wortführer
er wurde. Friedhelm Ruf skizziert das fesselnde Lebenswerk eines Mannes, der
trotz aller Zweifel an der eigenen Leistungsfähigkeit mutig seinen Weg gegangen
ist – als Vertreter der Deutschen nach dem Krieg und als Bischof der
Weltkirche, der Papst Johannes XXIII. tatkräftig dabei unterstützte, die
Fenster der Kirche zu öffnen.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2015
1. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
512
Seiten
VERLAG
J.P. Bachem Verlag
GRÖSSE
8.8
 MB

Mehr Bücher von Friedhelm Ruf