• 10,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg (1901–1976) zeichnet in diesen autobiografischen Gesprächen die Stationen seines wechselvollen Lebens nach. Vor dem Hintergrund der Münchner Räterepublik, der nationalsozialistischen Zeit und des Neuanfangs nach 1945 werden seine Beziehungen zu wichtigen Forscherpersönlichkeiten wie Albert Einstein, Max Planck und Carl Friedrich von Weizsäcker lebendig.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
1897
1. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
288
Seiten
VERLAG
Piper ebooks
GRÖSSE
3,3
 MB

Kundenrezensionen

RuReStei ,

Ein überaus spannender Wendepunkt der Wissenschaft

Hier ist ein überaus spannender Wendepunkt markiert, in dem Heisenberg vergeblich versucht, die Erkenntnisse der Atomphysik, dann der Quantenmechanik in einem philosophischen Rekurs auf Platon in die Tradition der abendländischen Metaphysik einzuordnen. Herausgekommen ist die Atombombe und Millionen Tote. Zur Schurkenrolle Heisenbergs und Carl Friedrich von Weizsäckers siehe Das Klingsor-Paradox von Jorge Volpi, Klett-Cotta 2001.

Mehr Bücher von Werner Heisenberg