• 2,99 €

Beschreibung des Verlags

In der letzen Zeit gab es - vor allem in der Internetwelt - einen großen Medienrummel um den Datenschutz bei Sozialen Netzwerken. Vor allem das StudiVZ sorgte für einen großen Aufruhr, als es Ende 2007 bekannt gab, seine AGBs ändern zu wollen, um personalisierte Werbung möglich zu machen. Viele Nutzer hatten Angst um ihre privaten Daten und traten aus dem Netzwerk aus oder stellten ihr Profil auf privat. Privatheit der Daten wurde über Nacht zu einem Hauptthema der Nachrichten. Auch die niederländische Philosophin Beate Rössler redet in ihrem Buch Der Wert des Privaten über Privatheit lassen sich ihre Thesen auf die Probleme der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken übertragen Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienethik, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen.

GENRE
Gewerbe und Technik
ERSCHIENEN
2012
4. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
6
Seiten
VERLAG
GRIN Verlag
GRÖSSE
143.7
 kB