• 7,49 €

Beschreibung des Verlags

Was ist die Welt? Vom „atmos“, dem Unteilbaren der alten Griechen bis zu Quarks und Leptonen. Einstein revolutionierte mit seinen Relativitätstheorien die Vorstellung von Raum, Zeit und Materie. Im ganz Kleinen: die Welt der Quanten. Heisenberg entdeckte: Da ist alles Unbestimmt!



KULTURGESCHICHTE DER ELEMENTE

Hier ist die Rede von den großen Männern der griechischen Philosophie, die auf die Frage "Was ist die Welt" geantwortet haben: Wasser, Luft Feuer, Erde. Es geht um den Anfang der Naturforschung, denn Naturwissenschaften sind die griechische Art über die Natur nachzudenken.



NATURPHILOSOPHIE

„Was ist die Welt?“ war die erste philosophische Frage, gestellt vom ersten Philosophen Thales von Milet. Ihr folgte das lange und bis heute nicht abgeschlossene Programm naturphilosophischer Untersuchungen.



EINFÜHRUNG IN DIE RELATIVITÄTSTHEORIE

Die Relativitätstheorien gehören zu den herausragenden Leistungen der Physik des 20. Jahrhunderts. Die Einführung in dieses Thema behandelt die Eckpfeiler der Theorien und beschreibt in leichter Art und Weise wesentliche Effekte und Konsequenzen.



EINFÜHRUNG IN DIE QUANTENMECHANIK

Wie kam man eigentlich auf den Gedanken, dass die Welt in Paketen Energie austauscht? Was ist Licht eigentlich? Welle oder Teilchen! Was ist Materie eigentlich? Welle oder Teilchen! Einstein: Das ist unmöglich! Heisenberg: Das ist unbestimmt! Wenn es stimmt, dass die Quantenmechanik die Welt der allerkleinsten Teilchen richtig beschreibt, dann ist sie auch für den Beginn des Universums, den Urknall zuständig. Das Universum war nämlich anfangs kleiner als das kleinste Teilchen.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2011
1. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
144
Seiten
VERLAG
Komplett Media GmbH
GRÖSSE
1.9
 MB

Kundenrezensionen

schallsucht ,

Harald Lesch: Die Elemente, Naturphilosophie

Philosophie und Wissenschaft, flüssig zu lesen wie ein Roman. TOP! Harald Lesch versteht sich gut darin, nicht nur Wissenschaften zu erklären, sondern auch den Forschungsdrang/ den Drang nach Erkenntnis selbst, anhand der Geschichte von Philosophie und Naturwissenschaften in chronologisch leicht nachvollziehbarer Weise verständlich zu machen.
Leicht zu lesen, gut verständlich - eben Harald Lesch wie man ihn kennt.

Mehr Bücher von Harald Lesch