• 1,99 €

Beschreibung des Verlags

Diese Reihe präsentiert den perfekten Westernmix! Vom Bau der Eisenbahn über Siedlertrecks, die aufbrechen, um das Land für sich zu erobern, bis zu Revolverduellen - hier findet jeder Westernfan die richtige Mischung. Lust auf Prärieluft? Dann laden Sie noch heute die neueste Story herunter (und es kann losgehen).



Als die Schießerei vorbei war, blieben nur William Clayburne und sein Freund Shoshone-Roy Rowland übrig. Die Main Street von Winnemucca belebte sich wieder. Irgendwo schrie ein Kind jämmerlich, eine Frau weinte, dazu kreischte ein Esel seinen ganzen Jammer und sein Elend in die Gassen der Stadt. Ein Hund winselte und bekundete sein animalisches Mitgefühl mit dem Esel, beide waren geknechtete Kreaturen. Die Schießerei hatte höchstens drei Sekunden gedauert. Wenn überhaupt. Vielleicht waren es auch nur zwei gewesen. Wer hatte sie schon gezählt? Auf der Straße lagen drei Tote. Jeder kannte sie in der Stadt. Mel Ferrer war erst 20 Jahre alt, Al Herborn über 30 und Conestoga-Jimmy 25. Trotz ihrer Jugend hatten sie einen traurigen Ruf gehabt, einen üblen Ruf. Alle drei waren Banditen, Rustler, kleine Gauner gewesen. Zu Lebzeiten. Nun waren sie tot und genauso anständig wie die guten Bürger der Stadt, die kein Wässerchen trüben konnten. Zu den guten Bürgern, die regelmäßig zur Kirche gingen, die den Fond für Kriegshinterbliebene und Waisen unterstützten, gehörten Cecil Blount, Sam Wood und Byron Haskin. Zum Beispiel. Sam Wood war Manager für alles. Er betrieb einen Store, einen vornehmen Saloon und einen dubiosen Tingeltangel, in dem Cowboys, Bergarbeiter und die Leute verkehrten, denen man ein Gewerbe oder Handwerk nicht an der Nasenspitze ablesen konnte. Byron Haskin war schlicht und einfach ein Spieler.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2019
31. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
64
Seiten
VERLAG
Kelter Media
GRÖSSE
1.2
 MB

Mehr Bücher von Alexander Calhoun

Andere Bücher in dieser Reihe