• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Schongauer Henker Jakob Kuisl ist in eine Falle getappt: Bei einem Besuch in Regensburg findet er seine Schwester und den Schwager tot in der Badestube. Die Stadtwache verhaftet ihn als Verdächtigen und wirft ihn in den Kerker. Nun drohen ihm, dem Henker, selbst Folter und Hinrichtung. Fieberhaft suchen seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon Fronwieser nach dem wahren Täter und stoßen dabei auf ein Komplott, bei dem die Zukunft des Kaiserreichs auf dem Spiel steht.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2010
11. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
579
Seiten
VERLAG
Ullstein eBooks
GRÖSSE
6.7
 MB

Kundenrezensionen

DirkThomasson ,

Geschichte die einen mitnimmt

Ich bin gerne in die Geschichte eingetaucht. Ein toller Roman der einen mal wieder die Zeit vergessen lässt und einen als stillen Beobachter mitnimmt.
Vielen Dank hierfür!

Als einzigen Kritikpunkt möchte ich die störenden Aneinanderreihungen de reinzel nen Wörte ranmerken. Dies ist im Lesefluss manchmal doch recht störend. Wie man an dem kleinen Beispiel eben merkt. Evtl. kann da der Verlag nachbessern.

Fruderer ,

Die Henkerstochter und der König der Bettler

Ein hervorragendes, spannendes Buch. Ich habe es verschlungen.Ich konnte es nicht mehr weglegen. Und wer mal in Regensburg war, ist beim lesen dieses Romans noch mehr gefesselt, weil die Beschreibungen der Stadt so identisch sind.
Ein herzliches Dankeschön an den Autor für dieses Buch. Ich freue mich auf hoffentlich noch sehr viele weitere Geschichten von der Henkerstochter und ihrer Familie.

OnkelA ,

Uff!

Genau wie der erste Band spannend bis zur letzten Zeile!

Mehr Bücher von Oliver Pötzsch

Andere Bücher in dieser Reihe